The Rolling Stones: Namenspatronen für Marsstein

Robert Downey Jr. verkündete gestern, dass es auf dem Mars einen Rolling Stone gibt.

Kurz bevor die Rolling Stones gestern in Pasadena die Bretter des Rose Bowl Stadions betraten, kam Schauspieler Robert Downey Jr. auf die Bühne, um etwas zu verkünden.

Das Team hinter dem InSight Lander von NASA habe einen auf dem Mars gefundenen Stein nach der legendären Band benannt, so der Iron-Man-Darsteller. Der Stein wäre wohl vor nicht ganz einem Jahr, angetrieben durch die Düsen des InSight Landers, einen Meter weit gerollt und so erschien den Beteiligten der Name mehr als passend.

1 KOMMENTAR

  1. ….habe neulich einen Kiesel-Stein rollen sehen und im den Namen ,, Rolling-Kiesel-Stones from Kappel-Mounten geben. Scherz beiseite : Die Stones haben eine solche steinerne Widmung wahrlich verdient, eher als diesen dämlichen Friedens – Nobel- Preis . Schwachsinn für die dieses mal das schwedische Gut-Menschen-Alibi vorgeschlagen wurde dann eher für die alte Gesteins – Formation für die legendären – Rolling Stones – Friedens-Nobel-Preis for Mike, Keith, Charlie und den Rest der Truppe !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here