Review: Freedom Call – M.E.T.A.L.

Freedom Call Metal

Polarisierender Sound

Feststimmung im Hause Freedom Call. Diesen Sommer feiert man nicht nur 20-jähriges Bandjubiläum, sondern auch die Veröffentlichung des zehnten Studioalbums. Freedom Call polarisieren mit ihrem Sound. Zwischen Love und Hate bleibt nicht viel Spielraum. Der teils schnelle Heavy Metal mit mächtiger Melodiebreitseite ist über weite Strecken vorhersehbar und bedient die klassischen Klischees des Genres. Sänger und Gitarrist Chris Bay hält auch auf M.E.T.A.L. die Zügel stramm. Der Mix aus Hammerfall, Rhapsody, Helloween oder Gamma Ray lässt nicht viele Experimente zu. Freedom Call machen aber das Beste daraus und liefern Bekanntes, gut aufgearbeitet. Schnelle galoppierende Nummern wie ›Ronin‹ oder ›Fly With Us‹ sind gefällig, aber eben tausend Male schon gehört. Kurzum, wo Freedom Call draufsteht wird zu 1.000 Prozent das Erwartete geliefert.

6/10

Freedom Call
M.E.T.A.L.
SPV/STEAMHAMMER

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here