Mehr

    Review: Redd Kross – BEYOND THE DOOR

    -

    Review: Redd Kross – BEYOND THE DOOR

    - Advertisment -

    redd kross beyond the door

    Indie? Retro? Rock’n’Roll!

    Die 1980 im Umfeld der kalifornischen Punkszene gegründete Band wird gerne als archetypische Indierock-Band bezeichnet, während man aus heutiger Sicht angesichts der Vorliebe der Truppe um die Brüder Jeff und Steve McDonald für 60s-Melodien und Garagenrock auch eine Retro-Einstellung unterstellen könnte. Beides ist aber wenig zielführend. Vielmehr waren und sind Redd Kross eine jener Bands, die sich Gitarren umhängen, die Verstärker aufreißen und losrocken, ohne dabei das Hirn auszuschalten. Herausgekommen sind dabei auch beim siebten Album der Formation eingängige Stücke, die vor zwingenden Gitarren- und Bassriffs genauso strotzen wie vor intelligenten Texten wie etwa bei ›What’s A Boy To Do?‹. Vor allem aber ist BEYOND THE DOOR ein richtiges Rock’n’Roll-Album geworden, das einen vom ersten bis zum letzten Song umreißt und mitnimmt – was möglicherweise dem Umstand geschuldet ist, dass erstmals die langjährigen Mitglieder der Liveband, Gitarrist Jason Shapiro und Drummer Dale Crove, bei einem Studioalbum mitgewirkt haben. Und auch ihren Humor haben Redd Kross nicht verloren, beenden sie das Album doch mit einer Coverversion des Sparks-Klassikers ›When Do I Get To Sing ,My Way‘‹.

    7/10

    Redd Kross
    BEYOND THE DOOR
    MERGE/CARGO

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Review: Ace Frehley – ORIGINS VOL. 2

    Space-Ace-Truckin' Wenn das Label befiehlt, dann macht der liebe Ace halt hinne, auch...

    The Jimi Hendrix Experience live: Fehmarn (04.–06.09.1970)

    Schlamm, Regengüsse und Bad Vibes: Excuse me while I kiss the sky! Es...

    So klingt CLASSIC ROCK #93

    In unserer immer aktuell zusammengestellten Playlist des Monats hört ihr, wie die neue Ausgabe von CLASSIC...

    Rock-Mythen: Jimi Hendrix – Todesfall in Notting Hill

    Am 18. September 1970 starb Jimi Hendrix in einem Londoner Hotel. Die Todesursache war schnell geklärt. Fragen aber blieben:...
    - Werbung -

    Hank Williams: Heute wäre der Geburtstag des Country-Urvaters

    Heute wäre Country-Legende Hank Williams 97 Jahre alt geworden. Der Sänger verstarb leider im jungen Alter von 29 Jahren. Er...

    The Beatles: Neues Buch „The Beatles: Get Back“

    Nach "The Beatles Anthology" von 2000 erscheint nächstes Jahr ein neues Buch. Am...

    Pflichtlektüre

    The Rolling Stones: Mick Jagger plaudert aus dem Nähkästchen

    Rolling Stones-Frontmann Mick Jagger plaudert fröhlich im Rahmen...

    Sister Sin: Lichtenfels, Paunchy Cats

    Die sündige Schwester und eine dickbäuchige Katze Eigentlich waren Sister...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen