0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

-

The Pretty Reckless – DEATH BY ROCK AND ROLL

Leben, Tod und Wiedergeburt

„Kato und ich haben uns geschworen, bis zum bitteren Ende gemeinsam zu rocken. Bis dass der Rock’n’Roll-Tod uns scheidet“, erklärt TPR-Frontfrau Taylor Momsen den Plattentitel ihres vierten Albums, das die US-Formation ihrem 2018 verstorbenen Producer Kato Khandwala gewidmet hat. Ebenso, wie auch allen anderen viel zu früh dahingeschiedenen Rockstars wie zum Beispiel Soundgarden-Sänger Chris Cornell, für dessen Shows The Pretty Reckless eigentlich vor seinem überraschenden Suizid im Mai 2017 als Support gebucht waren. Trotz oder gerade wegen dieser tragischen Umstände versteht sich DEATH BY ROCK AND ROLL als eine lautstarke Feier des Lebens, der Stärke und der Hoffnung, zu der sich das Quartett diesmal diverse hochkarätige Gäste ins Studio geladen hat: Gemeinsam mit Matt Cameron (Pearl Jam), Kim Thayil (Soundgarden) und Tom Morello (Rage Against The Machine) zeigen sich Taylor und Co. stilistisch so abwechslungsreich wie nie zuvor und läuten auf Songs wie dem aggressiv treibenden Titeltrack, dem berührenden Tributsong ›Rock And Roll Heaven‹, dem luftig-leichten ›Got So High‹ oder dem melancholischen Country-Rocker ›Harley Darling‹ ihre kreative Wiedergeburt ein. Willkommen zurück unter den Lebendigen!

9 von 10 Punkten

The Pretty Reckless, DEATH BY ROCK AND ROLL, CENTURY MEDIA/SONY

- Advertisement -

Weiterlesen

Die 80er: Als der Rock die Welt regierte

Die 80er werden gleichermaßen geliebt wie gehasst und oft unterschätzt – doch in vielerlei Hinsicht waren sie eine Dekade, die alles veränderte. Auch in...

Video der Woche: AC/DC mit ›Can I Sit Next To You Girl‹

Dave Evans wird heute 71 Jahre alt. Der australische Sänger verbrachte 1974 eine kurze Zeit bei AC/DC. Sein Intermezzo am Mikrofon der australischen Hardrocker...

Brian May: Eine neue Welt, ein neues Ich

Nur wenige Menschen kann man mit Fug und Recht als lebende Legende bezeichnen, doch auf Brian May trifft das ohne jeden Zweifel zu. Als...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×