Love and Death – PERFECTLY PRESERVED

-

Love and Death – PERFECTLY PRESERVED

Unverhofft kommt oft

Nach Bryan „Head“ Welchs Rückkehr zu koRn 2013 wurde es um Love And Death ruhig. Obwohl Bryan immer wieder betonte, dass die Band weiterhin aktiv sei, gab es seit 2016 und der Single ›Lo Lamento‹ kein wirkliches Lebenszeichen. Im Oktober 2020 kam zur Freude aller Fans der Siebensaiter-Legende wieder Bewegung in die 2009 in Sacramento, Kalifornien, gegründete Combo. Mit einem frischen Plattenvertrag plus Veröffentlichungsdatum stieg die Spannung, wie Love And Death acht Jahre nach ihrem Debüt wohl klingen mögen. Kurzum, PERFECTLY PRESERVED ist ein durch die Bank gelungenes Killeralbum, das Heads koRn’sche Songwriting-Trademarks mit allerlei frischen Zutaten mischt. Dabei sind die Tracks massiv eingängig.

Welch gelingt auf PERFECTLY PRESERVED der Spagat, hart, vertrackt, gefühlvoll, groß und intensiv über eine komplette Albumdistanz zu klingen. Neben den obligatorisch extrem groovigen und einzigartigen Gitarrenspuren liefert Bryan am Mikrofon die wahrscheinlich beste und vielseitigste Vorstellung seiner kompletten Karriere ab. Apropos Mikro: Das Cover von ›Let Me Love You‹ mit Ex-Flyleafs Lacey Sturm im Duett ist ein prädestinierter Rock-Radio-Knaller!

8 von 10 Punkten

Love and Death, PERFECTLY PRESERVED, EARACHE RECORDS/EDEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Aktuelle Ausgabe: Das erwartet euch im neuen CLASSIC ROCK Magazin

Titelstory: Pink Floyd - die Reise zur dunklen Seite Anfang 1972 spielten Pink Floyd mit Ideen für ihre nächste Platte,...

Ian Anderson: Die Gefahr der dünnen Ideologie

Im aktuellen Interview mit CLASSIC ROCK sprach Ian Anderson,der britische Gentleman, über das erste Jethro-Tull-Album seit zwei Dekaden, seine...

Jimmy Hall: Neue Single ›Jumpin’ For Joy‹ vom kommenden Album

Am 16. September veröffentlicht Jimmy Hall nach fast 15 Jahren Pause sein neues Studioalbum READY NOW. Auf der Platte...

Wacken: So sah es 2022 am Festival aus

Unser Fotograf Markus Werner war auf Wacken und hat einige Eindrücke des legendären Metalspektakels für euch festgehalten. Hier findet...

Ozzy Osbourne: Gemeinsamer Auftritt mit Tony Iommi

Nachdem Tony Iommi und Ozzy Osbourne erst auf Ozzys neuer Platte PATIENT NUMBER 9 zusammenarbeiteten, traten die beiden ehemaligen...

Wacken: So sah es 2022 auf dem Festival aus

Nach zweijähriger Corona-Pause durfte vergangenes Wochenende endlich wieder das legendäre Wacken Festival in Norddeutschland stattfinden. Unser Fotograf Markus Werner...

Pflichtlektüre

Guantanamo Baywatch – DARLING… IT’S TOO LATE

Cooler Retrostil-Mix. Macht Spaß. Es kommt nicht von ungefähr, dass...

Motorpsycho – HERE BE MONSTERS

Das fette Ende. Wir lieben Motorpsycho. Absolut. Doch eine Band,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen