The Connells – STEADMAN’S WAKE

-

The Connells – STEADMAN’S WAKE

Ein hübsches Comeback der melodischen US-Alternative-Veteranen

Ganz ehrlich? Mitte der 90er war ich richtig wütend auf The Connells. Aus dem UK kamen so viele prima Gitarrenbands, in den deutschen Charts wurden sie alle ignoriert. Einen einzigen Quasi-Britpop-Top Ten-Hit gab’s 1995 hierzulande – und der kam aus North Carolina. Warum rotierten ausgerechnet The Connells mit ihrem schläfrigen ›74/75‹ auf MTV, während The Bluetones, Supergrass oder Teenage Fanclub ignoriert wurden? Mich ärgerte das. Was natürlich kindisch und albern war. Wie albern, merke ich endlich 2021. Das Sextett, das von mir als One-Hit-Wonder wahrgenommen wurde (aber tatsächlich zwischen 1985 und 2001 acht Alben veröffentlichte) hat sich nach längerer Auszeit für eine Neunte zusammengefunden. STEADMAN’S WAKE ist ein feines, in sich ruhendes Alternative-Rock-Album, das in der Klangwelt von The Posies, Big Star und den frühen R.E.M. seinen Claim absteckt. Das ist naturgemäß nicht spektakulär, findet aber für das, was es ist, ohne Zweifel auf höchstem Level statt, gekonnt, unaufgeregt, ausgereift.

Klicken wir doch noch mal ›74/75‹ auf YouTube an. Hey, eigentlich war die Nummer voll okay. Hübsche Strophen! Mann, was konnten wir verbockt sein, als wir Kids waren.

7 von 10 Punkten

The Connells, STEADMAN’S WAKE, BLACK PARK/MISSING PIECE/VIRGIN

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Sting: “Ich habe meinen Optimismus nicht verloren”

THE BRIDGE ist im allerbesten Sinn ein klassisches Sting-Album. Die Melodien funkeln,die Worte sind klug gewählt, von stillen, akustischen...

In Memoriam: Tom Petty 1950-2017

Der Sänger, Gitarrist und Songwriter aus Gainesville, Florida war das Paradebeispiel für einen aufrichtigen Rockmusiker, dem kommerzielles Kalkül zeitlebens...

Video der Woche: The Traveling Wilburys ›End Of The Line‹

Bereits zum fünften Mal jährt sich der Tod von Tom Petty. Zum Gedenken an diesen großen Musiker widmen wir...

Rückblende: Wishbone Ash mit ›Blowin’ Free‹

Mit einem Riff, das beide Gitarristen für sich beanspruchten, das aber von einem Song von Steve Miller beeinflusst war,...

Die Geburt des Glamrock

Als die 60er in die 70er Jahre übergingen, wurde der Rock ein bisschen arg ernst und verlor seinen Glanz....

Pixies: DOGGEREL

Die einst bahnbrechenden Wegbereiter bestellen heute ihr Land – fair enough Die Pixies besitzen ihren Status als bejubelte Pioniere zu...

Pflichtlektüre

Tom Petty: Neues Video zu ›Drivin’ To Georgia‹

Für Tom-Petty-Fans ist die heute auf schwarzem Vinyl erschienene...

Mr. Bungle: Livestream zu Halloween

Mr. Bungle retten Halloween dieses Jahr davor, eine absolute...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen