CLASSIC ROCK präsentiert: The Beach Boys live

-

CLASSIC ROCK präsentiert: The Beach Boys live

- Advertisment -

Beach Boys live 2020Die Beach Boys um Mike Love kommen im Sommer für drei Shows nach Deutschland. Der Vorverkauf läuft ab sofort.

Vergangenes Jahr spielten die Beach Boys etwa im Circus Krone in München, schon dieses Jahr kommen die 60s-Legenden zurück. Und wie immer wird die heutige Inkarnation der Band um Mike Love ein wahres Hitfeuerwerk hinlegen: Von ›Surfin´USA‹ über ›Fun Fun Fun‹ bis zu ›Good Vibrations‹ und ›Help Me, Rhonda‹. Warum? Weil sie’s kann!

Tickets für die Konzerte in Mainz, Gelsenkirchen und Neu-Ulm gibt es jetzt im exklusiven Vorverkauf. Ab Montag (10. Februar) sind die Karten an allen Vvk-Stellen erhältlich.

The Beach Boys live 2020:

21.06. Mainz, Zitadelle
23.06. Gelsenkirchen, Amphitheater
25.06. Neu-Ulm, Wiley Sportpark

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Review: The Mighty Mighty Bosstones – WHEN GOD WAS GREAT

Gitarren und Bläser für die Tanzbeine Es gibt wohl keine Band, die harte Gitarren und Blasinstrumente besser zusammenbringt als The...

Review: Nancy Wilson – YOU AND ME

Solodebüt der Heart-Gitarristin Hat lange gedauert, bis Heart-Gitarristin und Teilzeitstimme Nancy Wilson es zu ihrem ersten Soloalbum gebracht hat (den...

Review: Tony Joe White – SMOKE FROM THE CHIMNEY

Ist das ein Album oder kann das weg? Gewagt, gewagt! Stellt euch vor, ihr seid ein prominenter Musiker und verehrt...

Review: Mighty Oaks – MEXICO

MEXICO ist im Country weit mehr als nur ein Staat, südlich von Texas. Es ist: ein Sehnsuchtsort. Eine Metapher...
- Werbung -

Meine erste Liebe: MADE IN JAPAN

Der schwedische Shred-Star Yngwie Malmsteen über das Livealbum, das ihn mehr als jedes andere beeinflusste. Ich war neun oder zehn,...

Werkschau: Bob Seger

In seiner mehr als 50-jährigen Karriere wurde Bob Seger vor allem durch Balladen zum wahren Meister seines Handwerks. Wir...

Pflichtlektüre

Review: Jefferson Airplane – SURREALISTIC PILLOW

Auf surrealistischem Kissen gebettet: weiße Hasen, embryonische Reisen und...

Review: Bob Mould – PATCH THE SKY

Licht ins Dunkel. Ja, so ist das, wenn man älter...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen