Superstars (ver-)ehren The Doors

-

Superstars (ver-)ehren The Doors

- Advertisment -

640x360Mitglieder von Deep Purple, Yes, Uriah Heep und Mountain sind nur einige der vielen Stars, die sich im Studio zusammengfunden haben, um den Doors ihren Tribut zu zollen.

LIGHT MY FIRE: A CLASSIC ROCK SALUTE TO THE DOORS heißt das 16 The Doors-Songs umfassende Tribute-Album, auf dem jedes Lied von einer anderen All Star-Truppe eingespielt wurde. Bei uns wird die Platte am 11. Juli erscheinen.

Unter den Musikern befinden sich Ian Gillan und Steve Morse von Deep Purple, Steve Howe von Yes und sein früherer Bandkollege Rick Wakeman, Leslie West von Mountain, Todd Rundgren, Mick Box von Heep, der ehemalige Foreigner-Sänger Lou Gramm, Keith Emerson, Steve Cropper, Steve Hillage und viele weitere.

Produzent Billy Sherwood: „Die Musik der Doors wird für immer weiterleben. Ich hoffe, dass wir es geschafft haben, unsere größtmögliche Anerkennung zu zeigen.“

Tracklist:
1. LA Woman: Jimi Jamison (Survivor), Ted Turner (Wishbone Ash), Patrick Moraz (Moody Blues)
2. Love Me Two Times: Lou Gramm (Foreigner), Thijs van Leer (Focus), Larry Coryell
3. Roadhouse Blues: Leslie West (Mountain), Brian Auger, Rod Piazza
4. Love Her Madly: Mark Stein (Vanilla Fudge), Mick Box (Uriah Heep)
5. Riders On The Storm: Joe Lynn Turner (Rainbow), Tony Kaye (Yes), Steve Cropper (Booker T & The MGs)
6. The Crystal Ship: Edgar Winter, Chris Spedding
7. Intro (People Are Strange): Keith Emerson, Jeff ‚Skunk‘ Baxter, Joel Druckman
8. People Are Strange: David Johansen (New York Dolls), Billy Sherwood (Yes)
9. Touch Me: Robert Gordon, Jordan Rudess (Dream Theater), Steve Morse (Deep Purple), Nik Turner (Hawkwind)
10. The Soft Parade: Graham Bonnet (Rainbow), Christopher North (Ambrosia), Steve Hillage (Gong)
11. Hello, I Love You: Ken Hensley (Uriah Heep), Roye Albrighton (Nektar)
12. Spanish Caravan: Eric Martin (Mr Big), Elliot Easton (The Cars)
13. Alabama Song (Whiskey Bar): Todd Rundgren, Geoff Downes (Yes / Asia), Zoot Horn Rollo (Captain Beefheart)
14. Break On Through (To The Other Side): Mark Farner (Grand Funk Railroad), Chick Churchill (Ten Years After)
15. Light My Fire: Ian Gillan (Deep Purple), Rick Wakeman (Yes), Steve Howe (Yes)
16. The End: Pat Travers, Jimmy Greenspoon (Three Dog Night)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Thunder: Livestream und Q&A

Neben Livesongs des neuen Albums ALL THE RIGHT NOISES werden auch die brennenden Fragen der Fans beantwortet. Die Veröffentlichung ihres...

Snowy White im Interview: Gegen den Zerfall | uncut

Es gibt so Gespräche, da entzündet sich plötzlich ganz unerwartet ein Funke der Verbindung. Das Interview mit Snowy White...

Lord Bishop Rocks: Cover von ›Where Did You Sleep Last Night‹

Lord Bishop Rocks hat vor kurzem eine Coverversion von ›Where Did You Sleep Last Night‹ veröffentlicht. Das Original stammt...

Pink Floyd: Nerd-Leitfaden zu THE DARK SIDE OF THE MOON

Wir haben unsere Hirne zermartert, Experten befragt und das Internet leergesogen,um euch 20 Fakten zu präsentieren, die ihr wirklich...
- Werbung -

Video der Woche: The Rolling Stones 1965 mit ›Paint It Black‹

Heute hätte Brian Jones, Gründungsmitglied der Rolling Stones, Geburtstag. In Gedenken an den grandiosen und viel zu früh verstorbenen...

Lynyrd Skynyrd: One More From The Road

1975. Ein Blutbad bahnt sich an. Lynyrd Skynyrd trinken – und zwar so richtig – an der Hotelbar: Pfefferminzschnaps,...

Pflichtlektüre

Video-Premiere: The Sloths mit ›Haunted‹

Die 60s-Garage-Rocker The Sloths stellen ihren brandneuen Clip vor....

Buckcherry: Seht hier den Clip zu ›The Madness‹

Als Vorgeschmack auf ihr kommendes Studiowerk lassen uns Buckcherry...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen