Sólstafir – ENDLESS TWILIGHT OF CODEPENDENT LOVE

-

Sólstafir – ENDLESS TWILIGHT OF CODEPENDENT LOVE

Hässlich und wunderschön

Islands Post-Rock-Ästheten Sólstafir haben längst ihren ganz eigenen Trademark-Sound gefunden.
Irgendwo zwischen unwirtlicher isländischer Kargheit, epochaler Erhabenheit und tief empfundener Melancholie entwerfen sie kunstvolle, meist lange Gebilde aus Post-Rock, Metal und nordischer Entrücktheit, stets mehr der Atmosphäre verschrieben als dem Pop-Song.

Auf ENDLESS TWILIGHT OF CODEPENDENT LOVE hören sie damit nicht auf, werfen aber erstmals einen Blick zurück. Mehrfach blitzt ihr schneidender Black Metal früherer Tage in den Stücken auf, im Vergleich zum vert räumten Vorgänger BERDREYMINN geht es in den Stücken über Isolation, Abhängigkeit, geistige Krankheiten und toxische Beziehungen zudem deutlich düsterer zu. Weil es Sólstafir aber eben trotz aller inhaltlicher Gravitas schaffen, überwältigend schöne Harmonien an den isländischen Nachthimmel zu malen, kann man sich einmal mehr fallen lassen in diesem köstlich-kargen Kosmos aus viel Schatten und ein wenig Licht.

8 von 10 Punkten

Sólstafir, ENDLESS TWILIGHT OF CODEPENDENT LOVE, SEASON OF MIST/SOULFOOD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Iconic: Ikonentreffen

Dem Bandnamen entsprechend ist die Besetzung dieser neuen Combo, die Serafino Perugio von Frontiers Records zusammengetrommelt hat, ziemlich hochkarätig....

Aktuelle Ausgabe: Das erwartet euch im neuen CLASSIC ROCK Magazin

Titelstory: Pink Floyd - die Reise zur dunklen Seite Anfang 1972 spielten Pink Floyd mit Ideen für ihre nächste Platte,...

Ian Anderson: Die Gefahr der dünnen Ideologie

Im aktuellen Interview mit CLASSIC ROCK sprach Ian Anderson,der britische Gentleman, über das erste Jethro-Tull-Album seit zwei Dekaden, seine...

Jimmy Hall: Neue Single ›Jumpin’ For Joy‹ vom kommenden Album

Am 16. September veröffentlicht Jimmy Hall nach fast 15 Jahren Pause sein neues Studioalbum READY NOW. Auf der Platte...

Wacken: So sah es 2022 am Festival aus

Unser Fotograf Markus Werner war auf Wacken und hat einige Eindrücke des legendären Metalspektakels für euch festgehalten. Hier findet...

Ozzy Osbourne: Gemeinsamer Auftritt mit Tony Iommi

Nachdem Tony Iommi und Ozzy Osbourne erst auf Ozzys neuer Platte PATIENT NUMBER 9 zusammenarbeiteten, traten die beiden ehemaligen...

Pflichtlektüre

Technik: NINO951-MYO Cajon-Bausatz

Musizieren und Basteln in einem — und das alles...

Paul Weller – „Ich weiß nicht, wo die Jahre hin sind!“

Dieser Mann darf sein Album in der Tat More...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen