Mehr

    John Lennon – In seiner eigenen Schreibe

    -

    John Lennon – In seiner eigenen Schreibe

    - Advertisment -

    john lennonLiverpooler Dadaismus: neu übersetzt & immer noch lustig.

    „Es war einmal ein Mann, der teilweise Dave war…“: Mit diesen Worten begann und beginnt John Lennons erste Geschichtensammlung, die 1964 ihre Premiere feierte. Sinn? Nicht immer zwingend vorhanden. Spaß? Jede Menge. Wofür allein schon Wortschöpfungen wie „Sargileg“, „Chlorozont“ und „wunderfaul“ sorgen. Albern ist das, schön albern, und wer über Monty Python so gar nicht lachen kann – solche Menschen soll’s wirklich geben –, der wird auch Lennons bizarre Gedankenströme nicht unbedingt goutieren. Die neue Übersetzung unterscheidet sich nicht großartig von der ursprünglichen, nur wurden die Namen diesmal konsequenterweise eingedeutscht, weshalb Eric Hearble nun Erich Hingerl heißt.

    Das Schlusswort überlassen wir jetzt aber dem „Verfasler“: „Gott säge und verhüte Euch“.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Rock-Jahrbuch: Das Achterbahnjahr 1980

    Für manche Rocker kommt das Jahr 1980 dem Einzug ins Paradies gleich – für andere ist es das furchtbarste...

    Led Zeppelin: John Bonham – Seine letzten Tage

    John Bonham hat nicht einfach nur getrommelt: Er konnnte Led Zeppelin Durchschlagskraft ver­leihen. Daher war nach seinem Tod rasch...

    Bruce Springsteen: Neue Single ›Ghosts‹

    Vom kommenden Album LETTER TO YOU koppelt der Boss heute eine neue Single aus.

    Nirvana: NEVERMIND

    Am 24. September 1991 erschien Nirvanas NEVERMIND. Ein Album, das die Musikgeschichte nachhaltig veränderte. Nur kurz nachdem Nirvana 1991 ihr...
    - Werbung -

    Bruce Springsteen: Seine 15 besten Songs der 80er

    Bereits in den 70ern hatte sich Bruce Springsteen mit Großtaten wie ›Born To Run‹ und ›Badlands‹ in die Rockgeschichte...

    Steel Panther: Songs auf Fan-Bestellung

    Für einen "kleinen" Unkostenbeitrag schneidern Steel Panther ihren Fans ihre Songs auf den Leib.

    Pflichtlektüre

    Review: Lou Reed – AMERICAN POET DELUXE EDITION

    US-Radio-Mitschnitt aus Onkel Lous Solo-Frühphase. Nach Lou Reeds Ausscheiden bei...

    Review: Phil Collins – Da kommt noch was. Die Autobiographie

    Dem Tod entkommen. Autobiografien sind nur dann lesenswert, wenn der...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen