Ross Halfin – Metallica

-

Ross Halfin – Metallica

RossHalfinMetallica

Abgelichtet: Metallicas famoses Familienalbum.

25 Jahre sind eine verdammt lange Strecke in einem Menschenleben von – sagen wir – durchschnittlichen 75 Lenzen Nettozeit. Fotograf Ross Halfin hat sie gemeistert. Allein mit seinem Talent. Aber vor allem, indem er Metallica von Anbeginn ihrer Karriere in sämtlichen Lebenslagen mit seinen Kameras festhielt. Deren Typen zählt er liebevoll in seiner Danksagung auf, als wären sie nahe Verwandte.

Kein Wunder, dass Halfin auf über 250 schwarzweißen wie farbigen und zum Teil großformatigen Fotos dem US-Quartett so nahe wie wohl keiner sonst kam. Schlagzeuger Lars Ulrich schwärmt in seinem Vorwort, nachdem er zunächst scherzhaft den Bildband als überflüssig bezeichnet, von Halfins phänomenaler Technik: „Er stürzt sich mitten rein… jeder Schweißtropfen, jedes Speichelmolekül, jedes de- platzierte Nasenhaar kommt mit aufs Bild, weil er einfach so verdammt nah dran ist.“

Kirk Hammett formuliert da ein wenig kruder: „Ein bisschen wie Senf: allein scharf, in Begleitung okay… hmmm… ist das zu nett ausgedrückt?“, fragt er verschmitzt, um dann Halfin ein brillantes Zeugnis auszustellen.
Zu entdecken gibt es so einiges im Format 28 x 23. Vor al-lem die Frühphase mit diversen Exzessen einer jugendlich wüsten Combo macht unbändigen Spaß anzuschauen. Sex & Drugs & Rock’n’Roll eben, so wie sich das Klein-Fritzchen aus Hintererbach vorstellt – und wie es ja auch ist. Aber auch die „erwachsenen“ Metallica haben ihre Momente. Extralob erhält Halfin für den Abdruck des Faxes eines Konkurrenzfotografen, der ihn aus Neid aufs Übelste beschimpft.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Aktuelle Ausgabe: Das erwartet euch im neuen CLASSIC ROCK Magazin

Titelstory: Pink Floyd - die Reise zur dunklen Seite Anfang 1972 spielten Pink Floyd mit Ideen für ihre nächste Platte,...

Ian Anderson: Die Gefahr der dünnen Ideologie

Im aktuellen Interview mit CLASSIC ROCK sprach Ian Anderson,der britische Gentleman, über das erste Jethro-Tull-Album seit zwei Dekaden, seine...

Jimmy Hall: Neue Single ›Jumpin’ For Joy‹ vom kommenden Album

Am 16. September veröffentlicht Jimmy Hall nach fast 15 Jahren Pause sein neues Studioalbum READY NOW. Auf der Platte...

Wacken: So sah es 2022 am Festival aus

Unser Fotograf Markus Werner war auf Wacken und hat einige Eindrücke des legendären Metalspektakels für euch festgehalten. Hier findet...

Ozzy Osbourne: Gemeinsamer Auftritt mit Tony Iommi

Nachdem Tony Iommi und Ozzy Osbourne erst auf Ozzys neuer Platte PATIENT NUMBER 9 zusammenarbeiteten, traten die beiden ehemaligen...

Wacken: So sah es 2022 auf dem Festival aus

Nach zweijähriger Corona-Pause durfte vergangenes Wochenende endlich wieder das legendäre Wacken Festival in Norddeutschland stattfinden. Unser Fotograf Markus Werner...

Pflichtlektüre

Black Sabbath: New York, Madison Square Garden (27.02.16)

Triumph des Loslassens Über kurz oder lang läuft es in...

Paul Weller – Romantiker

Beinahe kein Künstler hat den Brit Pop derart geprägt...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen