Samantha Martin & Delta Sugar – THE RECKLESS ONE

-

Samantha Martin & Delta Sugar – THE RECKLESS ONE

- Advertisment -

Eine ruchlose Rhythm’n’Blues-Bombe

Ausgebremst durch die konzertlose Covid-Zeit, haben so manche Künstler einen Studioaufenthalt eingelegt und mitunter Alben aufgenommen, die es jetzt nicht unbedingt gebraucht hätte. Gottlob gibt es Gegenbeispiele: Die kanadische Sängerin und Songwriterin Samantha Martin hat sich Zeit und Ruhe genommen, um nichts weniger als einen modernen Retro-Rhythm’n’Blues-Klassiker aufzunehmen. Sie schürfte tief in den Untiefen ihrer Gefühlswelt und förderte elf großartig umgesetzte Aufarbeitungen aller Facetten zutage, die das Thema „zwischenmenschliche Beziehungen“ haben kann. Auf der Basis von Soul, Gospel und Blues setzt sie eigene Erfahrungen und Geschichten über das verheißungsvolle Aufflackern von Liebe, ihre Auswüchse und ihr Versanden um. Garniert wird das Ganze mit einem genial-inbrünstigen Cover von Dylans ›Meet Me In The Morning‹. Die Kooperation von Samantha Martin, die für ihr vergleichsweise zartes Alter von 37 Jahren über ein bemerkenswert lebensgegerbtes Organ verfügt, und der sechsköpfigen Band Delta Sugar erweist sich als „match made in heaven“. Sie zeigt nämlich, wie aktuell ein vermeintliches Retro-Genre sein kann, wenn man es mit Herz, Wärme und Energie mit Leben erfüllt. Die Designer-Handgranate auf dem Cover greift zu kurz – das hier ist eine ruchlose Rhythm’n’Blues-Bombe!

8 von 10 Punkten

Samantha Martin & Delta Sugar, THE RECKLESS ONE, GYPSY SOUL RECORDS/EDEL

Text: Christoph Ulrich

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Videopremiere: Dead Star Talk mit ›Top Of Our Lungs‹

Vor ihrem Debütalbum Anfang nächsten Jahres kommt jetzt die dritte Dingle der Dänen. Das Quartett entschied sich kurz vor der...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Der Blick in die Plattenläden offenbart diese Woche Rock-Statements von Frontmännern, Wolfsgeschichten und Coveralben. Dee Snider: LEAVE A SCAR „Snider bewegt...

Los Lobos – NATIVE SONS

Zurück in die Zukunft mit dem Tex-Mex- und Roots-Rudel aus Los Angeles Die Wölfe sind zurück: NATIVE SONS heißt das...

Axel Rudi Pell – DIAMONDS UNLOCKED II

Ein Griff in die Cover-Kiste Ohne Liveshows scheint der gute Axel Rudi Pell doch etwas „unterarbeitet“ zu sein. Daher dachte...
- Werbung -

Dee Snider – LEAVE A SCAR

He's not gonna take it Mit Rock-Statements hat es Dee Snider ja schon immer gehabt. Man denke nur an die...

Flashback: Cass Elliot stirbt

Heute vor 47 Jahren starb Cass Elliot, Mitbegründerin von The Mamas And The Papas. Ein Blick auf das Leben...

Pflichtlektüre

Video der Woche: Mötley Crüe – ›Wild Side‹

In unserem "Video der Woche" seht ihr diesmal Mötley...

Gewinnspiel: Das neue Album von Garbage absahnen!

Gerade erst erschienen und schon bei uns im Lostopf....
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen