Mehr

    Rush – RUSH

    -

    Rush – RUSH

    - Advertisment -

    RUSH EXPLODED PACKSHOTKleinod aus den Anfangstagen.

    1974 veröffentlichten die Kandier ihr selbstbetiteltes Debüt und einziges Album im Original-Lineup Geddy Lee, Alex Lifeson und John Rutsey (noch im selben Jahr verließ er die Band und wurde durch Neil Peart ersetzt, der bis heute bei Rush trommelt). Die erste Auflage (3500 Stück) der über das bandeigene Label Moon Records vertriebene Platte waren schnell vergriffen. Jetzt können Fans eine liebevoll gestaltete Neuauflage in Händen halten. In den legendären Abbey Road Studios wurden die originalen Stereo-Masterbänder unter Verwendung des einzigartigen Direct Metal Mastering Prozesses (DMM) auf Kupferplatten gebannt. Und das hört man! Der in dieser Zeit noch sehr an Led Zeppelin und The Who angelehnte Sound der 200g Vinyl ist warm, voll und einfach bombastisch. Kein Knacksen, kein Rauschen, keine Lautstärkenunterschiede. Auch die Aufmachung und der Bonus-Inhalt der Box ist sehr liebevoll. Neben einem Foto der originalen Tonrolle enthält es eine Reproduktion des ersten Rush Promo-Posters, drei Lithographien von Lee, Lifeson und Rutsey und ein Rush Family-Tree Poster. Und für unterwegs eine kostenlose Downloadkarte.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Nirvana: NEVERMIND

    Am 24. September 1991 erschien Nirvanas NEVERMIND. Ein Album, das die Musikgeschichte nachhaltig veränderte. Nur kurz nachdem Nirvana 1991 ihr...

    Bruce Springsteen: Seine 15 besten Songs der 80er

    Bereits in den 70ern hatte sich Bruce Springsteen mit Großtaten wie ›Born To Run‹ und ›Badlands‹ in die Rockgeschichte...

    Steel Panther: Songs auf Fan-Bestellung

    Für einen "kleinen" Unkostenbeitrag schneidern Steel Panther ihren Fans ihre Songs auf den Leib.

    Flashback: Ozzy Osbourne mit NO MORE TEARS

    Ozzys zweites Al­­bum mit Zakk Wylde an der Gitarre war glatter und straffer als der drei Jahre...
    - Werbung -

    The 4 Donalds feat. The Boatsmen: Cover von ›American Idiot‹

    Kurz vor der Wahl in den USA transportieren The Four Donalds eine eindeutige Botschaft: Don't vote...

    Whitesnake: Sexy oder sexistisch? – LOVEHUNTER

    Bis heute werden David Coverdale & Co. als Band der 80er bezeichnet, doch ihre Sporen verdienten sie...

    Pflichtlektüre

    Hard-Fi

    Vier Jahre nichts von sich hören lassen und dann...

    Review: Yes – THE STEVEN WILSON REMIXES

    Fünf optisch wie klanglich runderneuerte Hauptwerke von den Brit-Prog-Rock-Olympioniken. Dass...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen