The Rolling Stones in Berlin: Das gilt’s zu beachten

-

The Rolling Stones in Berlin: Das gilt’s zu beachten

- Advertisment -

Am 22. Juni spielen die Rolling Stones im Olympiastadion Berlin. Was Fans in Sachen Tickets, Sicherheit und Anreise wissen müssen, hier verraten wir’s.

Es ist soweit: Nach 12 Jahren sind die Rolling Stones mit ihrer „No Filter“-Tour wieder im Berliner Olympiastadion zu Gast. Zum einen erwartet uns eine Rock’n’Roll-Show der größten Band der Welt – und zum anderen ein reguläres Großereignis, auf dem wie immer bei solchen Anlässen strenge Sicherheitsvorkehrungen herrschen.

Einlass und Support

Doch zunächst zu den Rahmenbedingungen: Der Einlass ins Stadion beginnt um 17 Uhr, um 19:15 fängt das Konzert an – mit der Vorband The Kooks. Die britischen Indierocker waren schon bei der „A Bigger Bang“-Tour 2006 als Support dabei.

Für Kurzentschlossene: Laut Veranstalter sind noch Restkarten verfügbar, welche ab Einlass-Beginn an der Abendkasse erworben werden können.

Sicherheit

„Für einen schnellen und reibungslosen Einlass“ wird von offizieller Seite empfohlen, „lediglich Ihr Konzert-Ticket, Ihr Mobiltelefon, Ihren Schlüsselbund und Ihr Portemonnaie bei sich zu tragen und auf alle weiteren Gegenstände zu verzichten“.

Taschen sind bis zu einer maximalen Größe eines Din A5-Blatts erlaubt (14,8 x 21cm). Flüssigkeiten dürfen nur bis 100ml und in Plastikgefäßen mit aufs Konzertgelände genommen werden.

Rolling Stones Berlin Sicherheit Regeln

Anfahrt

Was die Anreise betrifft, heißt es auf der offiziellen Homepage des Olympiastadions Berlin: „Am besten erreichen Sie uns mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, von dort aus ist es nur ein kurzer Fußweg.“

Für Autofahrer gebe es „rund um das Olympiastadion Berlin eine Vielzahl an öffentlichen Parkplätzen, die auch bei Veranstaltungen genutzt werden können“.

Doch egal ob mit den Öffentlichen, per Fahrrad oder Auto, ein Anfahrtsplan findet sich hier.

Und wo das Organisatorische jetzt geklärt ist:

CLASSIC ROCK wünscht allen Besuchern in Berlin viel Spaß mit Mick Jagger, Keith Richards und Co. !!!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Review: Subterranean Masquerade – MOUNTAIN FEVER

Seit fast 25 Jahren besteht die israelische Prog-Rock-Formation bereits, und sie scheint sich nach wie vor kontinuierlich weiterzuentwickeln. Ihr...

Review: Paul Weller – FAT POP

Engagierter Soul, nachdenkliche Balladen, zwischendrin Glam-Rock: solides Weller-Handwerk Die Pandemie macht auch vorm Modfather nicht halt. Also musste Paul Weller...

Review: Jess And The Ancient Ones – VERTIGO

Ominös psychedelisch Auch auf ihrem vierten Album bleiben Jess And The Ancient Ones sich und ihrer psychedelischen Richtung treu. Vor...

Review: The Steel Woods – ALL OF YOUR STONES

Smart Southern Rock Nanu, eine neue Lynyrd Skynyrd? Gleich die zweite Nummer ›Out Of The Blue‹ nach dem Intro erinnert...
- Werbung -

She Rocks: Girlschool

Girlschool: Gangleben. Auf Platte rockten sie echt hart, sorgten zusammen mit Motörhead für Chaos auf Tour und scherten sich...

Jimmy Page: Der Gitarrenhexer im Interview

Von seinem „Excalibur-Moment“ mit der Gitarre über die Yardbirds bis zur (Neu-)Erfindung des Hardrock mit Led Zeppelin und darüber...

Pflichtlektüre

Steve Vai – Spirituelles Genie

Er hat sich mit Frank Zappa, David Lee Roth...

Elvis Presley: Wer spielt den King im neuen Luhrmann-Biopic?

Filmemacher Baz Luhrmann plant einen Spielfilm über Elvis Presley....
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen