Roger Waters: Vorschau auf erstes Soloalbum seit 25 Jahren

-

Roger Waters: Vorschau auf erstes Soloalbum seit 25 Jahren

- Advertisment -

roger watersPink-Floyd-Mann Roger Waters arbeitet am Nachfolger von AMUSED TO DEATH. Jetzt gibt’s eine erste Hörprobe und ein Foto aus dem Studio.

Lang, lang ist’s her, die Mauer war gefühlt gerade gefallen, als Roger Waters Anfang der 90er sein sozial- und medienkritisches Album AMUSED TO DEATH veröffentlichte. Seitdem hat sich in Sachen Soloplatte nichts mehr getan beim Briten.

Das ändert sich jetzt. Denn Waters arbeitet zusammen mit Radiohead-Produzent Nigel Godrich an neuem Solomaterial. In einem Interview mit dem “Rolling Stone” sagte er: “Wir haben einige wirklich gute Arbeit im Kasten”.

“Ich hatte dieses ganze Zeug geschrieben – teils magic carpet ride, teils politische Wutrede, teils Schmerz. Ich spielte es Nigel vor, und er so: ‘Oh, ich mag dieses kleine Stück’ – etwa zwei Minuten lang – ‘und dieses Stück’. Und so haben wir dann gearbeitet.”

Wann mit dem Ergebnis zu rechnen ist, steht zwar noch nicht fest, allerdings bietet ein kurzes Video auf Waters’ Instagram-Seite eine erste Hörprobe. Außerdem teilte Waters ein Foto, auf dem er zusammen mit Godrich zu sehen ist.

yeah! 📸@deadskinboy

Ein von Roger Waters (@rogerwaters) gepostetes Video am

back to work! 📸 @deadskinboy

Ein von Roger Waters (@rogerwaters) gepostetes Foto am

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Bon Jovi mit ›You Give Love A Bad Name‹

Am 27.11.1986 erreichten Bon Jovi mit ›You Give Love A Bad Name‹ die Pole Position der US-Single-Charts - ihr...

Jason Isbell & The 400 Unit: GEORGIA BLUE

Georgia ist blau, Trump aus dem Weißen Haus und Jason Isbell & Co. aus dem Häuschen: politisch aufgeladeneAmericana Die Country-Szene...

Monster Truck: Kritik für fragwürdige Kollaboration mit Kid Rock

Kid Rock hat sich den Monster-Truck-Song ›Don't Tell Me How To Live‹ vorgeknöpft und eine eher fragwürdige Version daraus...

Deep Purple: TURNING TO CRIME

Hervorragende Plagiate Nach der durch die Bank auf der Pole Position der deutschen Media Control gelandeten „Time Trilogy“, bestehend aus...
- Werbung -

VÖ der Woche: Black Label Society mit DOOM CREW INC.

Epochales Wylde Thing Laut Ozzy hat der Grund, warum Zakk Wylde nicht in die Arbeit an ORDINARY MAN (2020) involviert...

Ring Them Bells: Neue Single ›The Fall‹

Ring Them Bells kommen aus Copenhagen und haben sich einer dreckigen Mixtur aus 60s Psych und alternativem Brit Rock,...

Pflichtlektüre

Scorpions – GET YOUR STING AND BLACKOUT LIVE IN 3D

Je nach technologischem Stand des Heimkinos: ein netter Live-Film...

Video der Woche: Chuck Berrys und Keith Richards’ Streit im Proberaum

Zum Geburtstag von Chuck Berry hier eine legendäre angespannte...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen