Mehr

    Review: Ringo Starr – POSTCARDS FROM PARADISE

    -

    Review: Ringo Starr – POSTCARDS FROM PARADISE

    - Advertisment -

    rongo starr postcardsPeace, love und überhaupt ist alles schön!

    Ringo ist und bleibt das auf heutigen Fotos von ihm nicht mehr wegzudenkende, Musik gewordene Victory/Peace-Zeichen. Gemeinsam mit zahlreichen befreundeten Musikergrößen wie Schwager Joe Walsh, Peter Frampton, Dave Stewart und Benmont Tench (Tom Petty And The Heartbreakers) sowie den Mitgliedern seiner Live-Gruppe, der All Starr Band (u.a. Steve Lukather und Gregg Bissonette) hat er erneut einen munteren Familienausflug auf Platte gebannt. Auch auf Soloalbum Nummer 18 schreibt Ringo seine Texte, in denen er zufrieden auf das kommende, jetzige und vergangene Leben mit zahlreichen historischen (Prä-)Beatles-Referenzen (›Rory And The Hurricanes‹, ›Postcards From Paradise‹) nach der hochsympathischen Devise „reim dich, oder ich fress‘ dich“. Zudem tobt er sich mit allen möglichen Stilen (Beat, Boogie, Reggae, Bluesrock, Pop) und Instrumenten (Fender Rhodes, Bläser, Streicher, Saxophon, Steeldrums, Timbales) aus. Und sicher, Ringo war bekanntlich nie der beste Sänger, aber das grinst er auf dem Schlussstück mit der klaren Botschaft ›Let Love Lead‹ einfach weg und grüßt noch einmal mit Zeige- und Mittelfinger.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Flashback: Ozzy Osbourne mit NO MORE TEARS

    Ozzys zweites Al­­bum mit Zakk Wylde an der Gitarre war glatter und straffer als der drei Jahre...

    The 4 Donalds feat. The Boatsmen: Cover von ›American Idiot‹

    Kurz vor der Wahl in den USA transportieren The Four Donalds eine eindeutige Botschaft: Don't vote...

    Whitesnake: Sexy oder sexistisch? – LOVEHUNTER

    Bis heute werden David Coverdale & Co. als Band der 80er bezeichnet, doch ihre Sporen verdienten sie...

    She Rocks : Joan Jett

    Joan Jett: Denn sie weiß, was sie tut! Wie ein Teenager von den Runaways zu einer erwachsenen Visionärin für...
    - Werbung -

    Rückblende: Motörhead – ›Ace Of Spades‹

    Es ist ein ewiger Klassiker des Heavy Rock, den wirklich jeder erkennt, und das Markenzeichen schlechthin für Motörhead. Aber...

    AC/DC: Foto-Leak als Hinweis auf Reunion?

    Ein unabsichtliches oder kalkuliertes Versehen? Von der aktuellen Formation von AC/DC sind kürzlich Fotos im Internet...

    Pflichtlektüre

    Crosby, Stills, Nash & Young – CSNY 1974

    Nach 40 Jahren endlich offiziell: Crosby, Stills, Nash &...

    Das letzte Wort: Brad Kinsella ( KOPEK )

    Nach einem Nummer-1-Hit mit ›Running Scared‹ in den U.K....
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen