Reviews: Peter Gabriel – Live Blood

-

Reviews: Peter Gabriel – Live Blood

Die CD zur DVD.

Muss man eigentlich wirklich jede Tournee in Bild und Ton festhalten und anschließend in unter- schiedlichen Formaten auf den Konsumentenmarkt bringen? Oder hätte oft wie in diesem speziellen Fall auch nicht einfach die DVD oder Bluray allein eigentlich schon völlig gereicht? Denn: LIVE BLOOD bietet nichts besoderes oder neues, sondern haargenau dasselbe wie die gleichnamige Video- Veröffentlichung aus dem Jahr 2011. Nur, dass hier eben die visuelle Komponente fehlt, und der Fokus auf der Musik liegt. Wovon sich folglich höchstens Sammler angesprochen fühlen dürften, denn der Normalkonsument kann die Bluray ja auch einfach ohne Bild genießen und sich nur den Klängen hingeben. Hinsehen ist ja kein Muss.
Was jedoch das muss man zugeben nichts an der Qualität dieser Performance ändert. Eben Peter Gabriel mit großem Orchester und einer mehr als guten Auswahl seiner bekanntesten Stücke, die auch ohne Rock-Instrumentierung (Bass, Gitarre, Schlagzeug) auskommen und immer noch für gesträubte Nackenhaare sorgen. Selbst, wenn Ane Brun kein Ersatz für Kate Bush ist…

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Bruce Dickinson: THE MANDRAKE PROJECT "THE MANDRAKE PROJECT ist das siebte Soloalbum von Bruce Dickinson und erscheint 19 Jahre und...

CLASSIC ROCK präsentiert: Sweet live!

Nach dem großen Andrang auf ihre Abschiedsshows im Jahr 2023 und dem großen Erfolg ihresletzten Albums ISOLATION BOULEVARD beschlossen...

Walter Trout: BROKEN

Zwischen Wut und Besänftigung Rockig und trotzig gibt sich der 72-jährige Walter Trout, wenn er in Metaphern seine Sicht auf...

Jesper Lindell: BEFORE THE SUN

Früher mag die Herkunft eines Acts eine große Rolle gespielt haben. Heute, im Zeitalter der Globalisierung, der umfassenden Verfügbarkeit...

Albert Hammond: BODY OF WORK

Harmonische Raffinesse und poetische Kraft Zunächst einmal gebührt dem 79-jährigen Sänger und legendären Songwriter ein Lob dafür, dass er nicht...

The Bevis Frond: FOCUS ON NATURE

Der Indie-Maestro fürchtet um die Zukunft Einst angetreten, um die Byrds und Jimi Hendrix mit Britishness zu kombinieren, haben sich...

Pflichtlektüre

VV: NEON NOIR

Zurück auf Los Ville Valo, seines Zeichens ehemaliger Frontmann von...

The Quill – In Blut und Schweiß geschrieben

Seit Anfang der neunziger Jahre haben sich The Quill...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen