Reviews: King Cannons – The Brightest Light

-

Reviews: King Cannons – The Brightest Light

Innovationsarm, aber seelenvoll.

King Cannons kategorisieren ihre Kompositionen als „Soul Music“. Zu Recht, denn THE BRIGHTEST LIGHT ist in der Tat ein beseeltes Album, inspiriert von großen Vorbilder. Besonders angetan haben es der 2007 gegründeten Truppe Bruce Springsteen, The Clash und Chuck Berry. Oft von Klavierläufen angetrieben und von Mundharmonika, Orgel sowie raffinierter Perkussion veredelt, zünden Springsteen- Stimmdoppelgänger Luke Yeoward und seine Mannen Soundtracks für feuchtfröhliche Pub-Abende: Als Arbeiterklasse- Sprachrohre vertrauen sie auf mitreißende Rock’n’Roll-/Punk- Fusionen und zitieren neben den eingangs erwähnten Vorbildern gerne auch die Rolling Stones, Social Distortion und Konsorten. Dass Yeoward 50 Songs komponierte, von denen die besten zwölf THE BRIGHTEST LIGHT bilden, gibt angesichts solcher Enthusiasmusbremsen wie der Trillerpfeifen-Nummer ›Call For Help‹ oder dem Reggae- Ausrutscher ›Charlie O‹ allerdings zu denken. Trotz dieser Schwachstellen und fehlender Innovation machen King Cannons aber eine Menge Spaß.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Iconic: Ikonentreffen

Dem Bandnamen entsprechend ist die Besetzung dieser neuen Combo, die Serafino Perugio von Frontiers Records zusammengetrommelt hat, ziemlich hochkarätig....

Aktuelle Ausgabe: Das erwartet euch im neuen CLASSIC ROCK Magazin

Titelstory: Pink Floyd - die Reise zur dunklen Seite Anfang 1972 spielten Pink Floyd mit Ideen für ihre nächste Platte,...

Ian Anderson: Die Gefahr der dünnen Ideologie

Im aktuellen Interview mit CLASSIC ROCK sprach Ian Anderson,der britische Gentleman, über das erste Jethro-Tull-Album seit zwei Dekaden, seine...

Jimmy Hall: Neue Single ›Jumpin’ For Joy‹ vom kommenden Album

Am 16. September veröffentlicht Jimmy Hall nach fast 15 Jahren Pause sein neues Studioalbum READY NOW. Auf der Platte...

Wacken: So sah es 2022 am Festival aus

Unser Fotograf Markus Werner war auf Wacken und hat einige Eindrücke des legendären Metalspektakels für euch festgehalten. Hier findet...

Ozzy Osbourne: Gemeinsamer Auftritt mit Tony Iommi

Nachdem Tony Iommi und Ozzy Osbourne erst auf Ozzys neuer Platte PATIENT NUMBER 9 zusammenarbeiteten, traten die beiden ehemaligen...

Pflichtlektüre

Noel Gallagher: „Oasis sind vorbei“

Jüngst hat der einstige Gitarrist und Chef von Oasis,...

Rare Live-Version von ›I’m Waiting For The Man‹ im Stream

Die bis dato unveröffentlichte Fassung des Songs wird auf...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen