Reviews: JADDED HEART – Common Destiny

-

Reviews: JADDED HEART – Common Destiny

Neues aus dem schwedisch- deutschen Hardrock-Haus.

Dreieinhalb Jahre, nach- dem uns Jaded Heart mit PERFECT DESTINY Kurzweil bereitet haben, meldet sich die Truppe mit COMMON DESTINY zurück. Dabei stellt sich natürlich die Frage, in wie weit das aktuelle Werk mit der Vorgänger-Granate mithalten kann. Um es kurz zu machen: Es kann wenn auch mit einigen Abstrichen. Spielerisch und produktionstechnisch gibt es nichts auszusetzen, der Ohrwurmfaktor ist dank mitreißender Stücke wie ›With You‹, ›Fire And Flames‹ und im Speziellen ›Run And Hide‹ ebenfalls stellenweise gegeben. Richtig -stellenweise, denn mit ›Buried Alive‹ kommt schon relativ früh ein äußerst langatmiger Song, der den Hörspaß ausbremst. Insgesamt gesehen geht COMMON DESTINY aber als gute Scheibe durch im direkten Vergleich zum knapp drei Jahre alten Vorgänger ist sie allerdings schwächer einzustufen, deshalb „nur“ sieben Punkte.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Flashback: The Rolling Stones – Tumult in Frankfurt

05./06. Oktober 1970: Wegen einer Bombendrohung und Tumulten in der Frankfurter Festhalle rücken zwei Hundertschaften der Polizei an Unter geänderten...

Eddie Van Halen: Ewiges Wunderkind

Eddie Van Halen gilt als einer der grandiosesten Rock-Gitarristen überhaupt. Richie Kotzen erklärt, was den Virtuosen so besonders macht. 1972...

Rückblende: Sweet – ›Fox On The Run‹

Das Stück, das insgeheim aufgenommen wurde, als die üblichen Songwriter gerade im Ausland weilten, verhalf der Band zu einem...

Videopremiere: The Courettes mit ›Talking About My Baby‹

Wild, laut und ein bisschen verrückt erklären The Courettes die Krise für beendet. Bereits treffend als weltbestes Zwei-Personen-Rock’n’Roll-Ensemble beschrieben,...

Meilensteine: Alvin Stardust mit ›My Coo Ca Choo‹

5. Oktober 1973: Alvin Stardust startet mit ›My Coo Ca Choo‹ international durch Anfang der 70er-Jahre war der britische Vokalist...

Titelstory: Brian Johnson – It’s A Long Way To The Top

Nach der Diagnose „Gehörprobleme” flog er bei AC/DC vorerst raus, doch der einstige Frontmann Brian Johnson hat das...

Pflichtlektüre

Tomahawk – TONIC IMMOBILITY

Erfrischendes aus der Patton-Schmiede Gutes Timing ist alles, will man...

Runrig THE LAST DANCE – FAREWELL CONCERT

Celtic Rock – im Herzen der Highlands Obwohl bereits 1973...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen