Reviews: Gotthard – Firebirth

-

Reviews: Gotthard – Firebirth

Wie sich Steve Lees großer Schatten füllen lässt

Wohl kaum ein Album der Schweizer Vorzeigerocker wurde in den letzten Jahren so sehnlich erwartet wie FIREBIRTH. Lange befanden sich die verbliebenen Musiker nach dem tragischen Unfalltod des charismatischen Frontmanns Steve Lee in einer Schockstarre, bis man letztlich verkündete: „Ja, wir machen mit neuem Sänger weiter.“ Der hört auf den Namen Nic Maeder, ist Steve Lee stimmlich nicht unähnlich und singt sich souverän durch die 13 Songs der neuen Langrille. Soundtechnisch und kompositorisch bleibt bei den Eidgenossen alles beim Alten. Die stärksten Momente hat FIREBIRTH, wenn sich Gotthard wieder einmal gekonnt im Fahrwasser der Powerballaden austoben. ›Shine‹ und ›Remember It’s Me‹ sind hier die Anspieltipps. Leichte Abzüge in der B-Note gibt es für den ein oder anderen eher belanglosen Rocker, der sich zwischendurch eingeschlichen hat. (›Yippie Aye Yay‹, ›Fight‹ ). Wer HUMAN ZOO mag, der kann hier ohne Testlauf sofort zugreifen. Gotthard sind zurück, das Erbe von Steve Lee wird würdig weitergeführt, Leo Leoni und seine Mannen können sich nun der Zukunft widmen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Bob Dylan – ›Visions Of Johanna‹

Der größte aller Songwriter hat Geburtstag. Fast zeitgleich jährt sich das Erscheinen seines vielleicht besten Albums BLONDE ON BLONDE....

Bruce Springsteen: Deutschlandkonzerte angekündigt

2023 geht der Boss mit seiner E Street Band auf Welttournee. Dabei macht Bruce Springsteen auch in Deutschland und...

Axel Rudi Pell: Ruhelos

Für Axel Rudi Pell sind Verschnaufpausen ein Fremdwort. Selbst während der COVID-19-Pandemie und der damit einhergehenden Ungewissheit im Musikbusiness...

Spiral Skies: Verliebt in die Melodie

Die Entstehung von DEATH IS BUT A DOOR war von Turbulenzen geprägt. Pandemie-Wahnsinn, Kontaktbeschränkungen, Veröffentlichungsverschiebungen und kurz nach Abschluss...

Was macht eigentlich: Linda Ronstadt?

In einem Interview vom letzten Jahr meinte Linda Ronstadt, dass sie fast ununterbrochen singen würde, was aber oft niemand...

High South: Ein bisschen Frieden

Corona und Weltlage hin oder her: Die amerikanischen Retro-Folk-Rocker von High South sind kompromisslos positiv gepolt – wovon wir...

Pflichtlektüre

FISH – Von Kriegern und Kruzifixen

So kann’s gehen! Während des Telefonats mit Derek William...

Konzertkritik: Howe Gelbs Wüstenrock-Legende Giant Sand in München

Ende Gelände Gitarre, Schlagzeug, Bass. Klassisch. Mehr braucht Howe Gelb...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen