Yngwie Malmsteen – BLUE LIGHTNING

-

Yngwie Malmsteen – BLUE LIGHTNING

- Advertisment -

Yngwie Malmsteen_Blue_Lightning

Die fetten Jahre sind vorbei.

Yngwie Malmsteen ist ein unangefochtener Pionier, dessen Stil und Kreativität viele Kollegen inspiriert hat. Umso seltsamer ist es, dass ein derart genialer Musiker als jüngste Kreation ausgerechnet ein bluesiges Cover-Album abliefert. Man muss zugeben, dass seine Interpretationen von Songs wie ›Demon’s Eye‹ (Deep Purple) oder ›Forever Man‹ (Eric Clapton) durchaus Charme haben, aber man fragt sich am Ende eben doch, wieso er nicht lieber Eigenkompositionen abliefern wollte oder konnte. Herr Malmsteen hat außerdem auch jedes Ins­trument selbst eingespielt, sein Gesang ist ganz okay, aber sicher nicht seine wahre Stärke. Auch wenn er sich als Solo-Künstler sieht, kommt einem beim Durchhören der Songs häufiger der Gedanke: „Was der wohl in einer echten Band noch alles auf die Büh­ne bringen könnte?“ Aber das ist wohl eine utopische Vorstellung. BLUE LIGHTNING ist daher eine nette Aufnahme, die man auch mit „Yngwie jammt Bluesrock“ untertiteln könnte. Wer allerdings echtes Interesse an neo-klassischem Heavy Metal hat, der sollte seine Werke aus den 80ern in Ehren halten.

6/10

Yngwie Malmsteen
BLUE LIGHTNING
MASCOT/ROUGH TRADE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Sting: “Ich habe meinen Optimismus nicht verloren”

THE BRIDGE ist im allerbesten Sinn ein klassisches Sting-Album. Die Melodien funkeln,die Worte sind klug gewählt, von stillen, akustischen...

Pink Floyd: Die Entstehung von ATOM HEART MOTHER

Sie hatten keine Ahnung, wohin ihre Reise ging oder was sie tun wollten, und sie arbeiteten zum ersten Mal...

Takida: Tourverschiebung

Der Name Takida ist tatsächlich der Figur Gohei Takeda aus dem Manga-Comic „Ginga Nagereboshi Gin“ entlehnt. Die dazugehörige Band...

Rückblende: Thin Lizzy: ›The Boys Are Back In Town‹

Ohne ihren Manager und dessen Gespür für einen guten Song sowie einige amerikanische DJs, die darauf ansprangen, hätte sich...
- Werbung -

Gamechangers: Alben, die veränderten, wie wir Gitarre spielen Teil 4/7

Black SabbathPARANOID (1970) Man kann nicht wirklich über Tony Iommis Einfluss auf die Metal-Gitarre reden, ohne seine fehlenden Fingerkuppen zu...

Neil Young: Will kompletten Katalog von Spotify löschen

Neil Young möchte umgehend seinen gesamten Musikkatalog von der Plattform Spotify löschen. In einem offenen Brief an sein Management...

Pflichtlektüre

Werkschau: Johnny Cash

Der legendäre Sänger und Songwriter nahm in seiner Karriere...

Neuer Song ›Sue‹ im November

David Bowie hat seinen Fans vor einiger Zeit neue...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen