Review: White Void – ANTI

-

Review: White Void – ANTI

- Advertisment -

Musikalische Freigeister am Werk

Lars Arne Nedland hat eine neue Formation am Start. Normalerweise tobt sich der Norweger bei den Black-Metal-Bands Solefald und Borknagar aus. Mit schwarzem Extrem-Metal hat das neue Projekt White Void aber so gar nichts zu tun. Die Band beschreibt ihren Stil als eine Mischung aus 70er-Jahre Okkult-Rock, Hardrock und britischem New Wave der 80er-Jahre. Die stilistische Vielfalt passt zu Nedlands Ruf als musikalischer Freigeist, der für White Void Mitstreiter aus der Elektro-Szene, dem Blues und dem Pop um sich geschart hat. Das schlicht ANTI benannte Debüt ist dementsprechend schwer einzuordnen. Die acht Songs kennzeichnet eine düstere Melodiösität, die aber immer wieder von eindringlichem Hardrock-Riffing aufgebrochen wird. Das Songwriting ist trotz vielfältiger Einflüsse eingängig und mit vielen Hooks versehen. Der Ohrwurmsong ›Do. Not. Sleep.‹ ist ein gutes Beispiel: Hier treffen typische 70er-Jahre-Hardrock-Gitarren auf die Keckheit des New Waves der 80er.

›Where You Go, You’ll Bring Nothing‹ erinnert an die Gothic-/Alternative-Rocker Anathema, und ›This Apocalypse Is For You‹ ist eine Uptempo-Nummer, die sich thematisch um Krisen dreht, der aber der lebensbejahende Geist des Boogie innewohnt. Wer nicht vor experimentell-facettenreichem Hardrock zurückschreckt, sollte White Void auf jeden Fall antesten.

7 von 10 Punkten

White Void, ANTI, NUCLEAR BLAST/ROUGH TRADE

Text: Matthias Bossaller

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Die größten unveröffentlichten Alben aller Zeiten: DEF LEPPARD

Als sich Def Leppard mit Jim Steinman zusammentaten, erwarteten sie Großes. Was sie bekamen, war eine riesige Essensrechnung. Als Def...

Meilensteine: Sonny & Cher

1. August 1971: Das US-Popduo startet mit der TV-Show „The Sonny & Cher Comedy Hour“ durch. Nach dem Durchbruch mit...

Video der Woche: ZZ Top mit ›Burger Man‹

Diese Woche verstarb überraschend Dusty Hill, Bassist von ZZ Top. Wir widmen ihm unser Video der Woche. 52 Jahre:...

CLASSIC ROCK präsentiert: Tourdaten von Foreigner, Status Quo, Cheap Trick u.v.m.!

10CCassconcerts.comIm November kommen Graham Gouldmann und Co. wieder nach Deutschland. Diesmal auch für mehrere Shows. 02.11. Hannover, Theater am Aegi03.11....
- Werbung -

Don Marco & die kleine Freiheit: Musikalische Patchwork-Familie

Der Boss ist schuld. Als am 14. April 1981 die Familie eines amerikanischen Freundes Markus Naegele mit auf ein...

Videopremiere: Dead Star Talk mit ›Top Of Our Lungs‹

Vor ihrem Debütalbum Anfang nächsten Jahres kommt jetzt die dritte Dingle der Dänen. Das Quartett entschied sich kurz vor der...

Pflichtlektüre

Review: Imperial State Electric – ALL THROUGH THE NIGHT

Sein vielleicht vielseitigstes Album. Nicke Andersson zieht das Retro-Ding kompromisslos...

Metallica: James Hetfield spielt ›Motorbreath‹ bei Acoustic 4 a Cure

2014 riefen James Hetfield und Sammy Hagar Acoustic 4 a...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen