Review: Viva Death – ILLUMINATE

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Review: Viva Death – ILLUMINATE

- Advertisment -

Viva Death Illuminate

Großes Album vom großen Shiflett.

Wenn Foo-Fighters-Gitarrist Chris Shiflett von seinem älteren Bruder er­­zählt, geht es zumeist darum, was er alles von ihm gelernt hat. Im Sinne von: Was man besser nicht tun sollte. Dabei ist der 52-jährige Scott durchaus erfolgreich. Seit über 20 Jahren betätigt er den Bass bei der kalifornischen Punk-Rock-Band Face To Face und unterhält parallel dazu ein Projekt namens Viva Death, das neben ihm aus dem Produzenten Chad Blinman besteht, und bei dem er sämtliche Instrumente im Alleingang spielt. ILLUMINATE ist bereits das vierte Album des Duos – und um es auf den Punkt zu bringen: Es ist eine regelrechte Offenbarung! Es sind 14 Stücke, die sich im Spannungsfeld zwischen Bauhaus und Bowie zur Zeit seiner Berlin-Trilogie bewegen, die zeigen, worauf sich Kollegen wie AFI oder die Queens Of The Stone Age beziehen, und die geschickt zwischen Post-Punk, Glam, Goth und Alternative-Rock hin und her pendeln. Und zwar mit rabenschwarzer Atmosphäre, einem Gänsehaut-Gesang, dezenter Electronica, wunderbaren Stakkato-Riffs und viel Dynamik und Groove. Eine Mischung, die mitunter an die besten Solo-Momente von Peter Murphy erinnert und das Schaffen des jüngeren Shiflett dabei ganz nonchalant in den Schatten stellt. Eine Riesenüber­raschung!

9/10

Viva Death
ILLUMINATE
FUNCTIONAL EQUIVALENT RECORDINGS

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Glenn Frey (1948–2016)

Der Mitgründer, Gitarrist und Sänger der Eagles prägte den Sound der 70er Jahre – und unser Bild von Kalifornien,...

Tom Jones: Neue Single ›Talking Reality Television Blues‹

Am 23. April wird Tom Jones sein neues Album SURROUNDED BY TIME voller Coverversionen veröffentlichen. Jetzt hat der 80-jährige...

Phil Spector: Stirbt im Alter von 81 Jahren

Am 17. Januar ist Phil Spector im Alter von 81 Jahren gestorben. Der Mörder, Hit-Produzent und Erschaffer der "Wall...

Rückblende: Ozzy Osbournes ›Crazy Train‹

Nach seinem Rauswurf bei Black Sabbath 1979 schob sich Ozzy mit einer ziemlich verrücktenRocknummer selbst wieder vom Abstellgleis. Für...
- Werbung -

Viper Queen: ein Erlebnis für alle Sinne

Die besten Bandgeschichten beginnen irgendwo zwischen zu viel Alkohol und Zigaretten. Auch die jungen Neuankömmlinge von Viper Queen aus...

Video der Woche: Judas Priest mit ›Living After Midnight‹

Heute blicken wir zurück auf das Jahr 1980, als Judas Priest ihre legendäre Platte BRITISH STEEL veröffentlichten und für...

Pflichtlektüre

Review: Ray Wilson – UPON MY LIFE

Ex-Genesis-Sänger mit einer 20 Jahre umfassende Werkschau und zwei...

Black River Delta: Die vielleicht bummligste Band der Welt?

Man möchte Gott auf Knien danken, dass er am...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen