Vibravoid – THE DECOMPOSITION OF NOISE

-

Vibravoid – THE DECOMPOSITION OF NOISE

Denn sie wissen genau, was sie tun – und auch warum

Es ist ein tragisches Missverständnis, wenn sich heutzutage gefühlt jede dritte Retro-Rockband „psychedelisch“ zu nennen wagt. Ganz ehrlich: Das Verwursten von gut abgehangenen Tony-Iommi-Riffs und Texten, in denen sich „doom“ auf „mushroom“ reimt, ist definitiv nicht genug. Geht also besser ein Bier trinken und überlasst die auf magische Weise bewusstseinsexpandierenden Klänge lieber den Profis von Vibravoid, die seit rund 20 Jahren wissen, wie das funktioniert – dieses Außerweltliche, Rätselhafte und bisweilen auch schamanenhaft Repetitive. Für episches Eintauchen sorgt ›The Essence Of Noise‹, erfreulich abgefahren gerät auch der Filmmusik-Outtake ›Im Zeichen des Zwilling‹, der im besten Sinne an die experimentelle Frühphase von Tangerine Dream erinnert.

Weitere Facetten offenbaren der einnehmende, geradlinig rockende Titeltrack, das kompakte ›World Of Pain‹ und das ätherische ›It Happened Tomorrow‹, letzteres mit melodischem Pink-Floyd-Touch der prä-orchestralen Barrett/Gilmour-Übergangsphase. Machen wir’s kurz: Genau so sollte mit Herzblut produzierte Psychedelic im Jahr 2020 klingen.

8 von 10 Punkten

Vibravoid, THE DECOMPOSITION OF NOISE, STONED KARMA/CARGO

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Bay City Rollers ›Keep On Dancing‹

Zum heutigen Todestag von Bassist Alan Longmuir von den Bay City Rollers blicken wir auf das Jahr 1975 zurück,...

She Rocks: Debbie Harry

Debbie Harry: Blonde Ambitionen. „Eine Frau in der Rockmusik zu sein, war sehr Punk“, sagt die Sängerin von Blondie....

CLASSIC ROCK präsentiert: The Beach Boys, Toto, die Hooters, Kansas u.v.m. live!

THE AFGHAN WHIGSfkpscorpio.comIm Sommer sorgen die Afghan Whigs für unvergessliche Konzerterlebnisse. Eine zusätzliche Show im Oktober in München hat...

Gene Simmons: Ace Frehley und Peter Criss könnten keine Kiss-Show mehr durchstehen

In einem jüngsten Interview mit der finnischen Seite Chaoszine sprach Gene Simmons über seine ehemaligen Kiss-Kollegen Ace Frehley und...

Sweet: Die Band mit den drei Gesichtern

Sweet waren die glänzenden Posterboys, die Anfang der 70er jeder Teenie als Bravo-Starschnitt bei sich im Kinderzimmer hängen hatte....

Kiss: Live in der Schleyerhalle, Stuttgart (28.06.)

Am 28. Juni machten Kiss im Rahmen ihrer “End Of The Road”-Abschiedstour in Stuttgart in der Schleyerhalle Halt und...

Pflichtlektüre

Tom Petty: Ganz oben, ganz unten

In den 90ern kracht Tom Pettys bisheriges Leben zusammen....

Black Sabbath – HEAVEN AND HELL / MOB RULES / LIVE EVIL

Festliches Geburtstagspaket. 1980 ist für Black Sabbath ein Wendejahr: 1979...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen