Review: Tomahawk – TONIC IMMOBILITY

-

Review: Tomahawk – TONIC IMMOBILITY

- Advertisment -

Erfrischendes aus der Patton-Schmiede

Gutes Timing ist alles, will man die Gunst des Zuhörers im gnadenlos umkämpften Musikbiz gewinnen – und in Zeiten von Auftrittsverboten schlicht überleben. Das weiß auch Tausendsassa Mike Patton. Clever ist er ja schon, der exaltierte Hansdampf in allen Gassen: Statt nur einem hat er sich mit zahlreichen Projekten gleich mehrere Standbeine geschaffen. Wird es mit der geplanten Europatournee seiner überlebensgroßen Stammformation Faith No More – angesichts des Kultstatus, den die Band genießt, ein Triumphzug – pandemiebedingt nichts, weicht man eben auf mehrere kleine Einnahmequellen aus – eine Strategie, an der sich so manch jammernde Künstler mit Hang zu Verschwörungstheorien ein Beispiel nehmen können.

Entfacht von der 2020 eingeläuteten Rückkehr seines Thrash-Steckenpferds Mr. Bungle, findet das Medien- und Fan-Interesse an der Persona Patton nun Futter in Form eines neuen Tomahawk-Albums. Und auf dem liefern Patton, John Stanier (Ex-Helmet), Duane Denison (The Jesus Lizard) und Trevor Dunn (Mr. Bungle, Fantômas) gewohnt souverän ab: alternative Avant-Rock mit Understatement, zugänglicher und weniger trüb gefärbt als so manch anderes Patton-Projekt, doch mit immer noch genug Schräglage, um jegliche Konventionen über Bord rutschen zu lassen. Zwölf Tracks gegen den Pandemie-Koller.

9 von 10 Punkten

Tomahawk, TONIC IMMOBILITY, IPECAC/PIAS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Udo Lindenberg: 75 Jahre alles klar!

Einer der wichtigsten und eigentümlichsten deutschen Rocker feiert heute Geburtstag: Udo Lindenberg! Udo Gerhard Lindenberg wird heute stolze 75 Jahre...

The Vintage Caravan: Alte Amps, neue Horizonte

Rock’n’Roll ist Bauchsache. Also haben The Vintage Caravan aus Island einfach mal weniger nachgedacht und mehr gefühlt. Herausgekommen ist...

Blackberry Smoke: Neues Video zu ›All Rise Again‹

Unser neuestes Interview mit Blackberry Smoke lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK. Nach der Veröffentlichung der Songs...

Rückblende: Dio mit ›Rainbow In The Dark‹

Vivian Campbell hatte die Musik noch vor seinem Einstieg bei Dio geschrieben, doch sie wurde zu einem Teil des...
- Werbung -

Meine erste Liebe: Django Reinhardt von Jan Akkerman

Das war eine der 40er-Jahre-Platten, die meine Eltern zuhause hatten. Django war seiner Zeit in so Vielem so weit...

King Crimson: Geniale Tarnung

King Crimson gelten als studierte Virtuosen, doch in den 70ern, als sie ihre brillante Liveshow auf Tour perfektionierten, waren...

Pflichtlektüre

AC/DC: Neues Album „ist fertig“

Ein US-Radiomoderator behauptet, aus "sehr, sehr, sehr verlässlicher Quelle"...

Trefft den Prog-Superstar

Anlässlich seines am 27. Februar erscheinenden neuen Albums HAND....
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen