Review: Smith/Kotzen – SMITH/KOTZEN

-

Review: Smith/Kotzen – SMITH/KOTZEN

- Advertisment -

Gitarrenhelden im Dienste des Songs

Das Debüt von Adrian Smith (Iron Maiden) und Richie Kotzen (u. a. Ex-Poison, The Winery Dogs) ist kurzum ein zeitloser No-Nonsense-Kracher! Mit neun von Richie und Adrian auf den Punkt komponierten
Stücken, packenden und nie überladenen Arrangements, (wie zu erwarten) erstklassiger Gitarrenarbeit und einer im Duo vorgetragenen, zwischen Blues und Hardrock angesiedelten Vocalperformance schießt das frische Projekt der Saitendehner alle Asse aus dem Ärmel.

Für den richtigen Sound im Studio zeichnet neben den beiden Hauptprotagonisten kein Geringerer als Kevin Shirley (u. a. Iron Maiden, Joe Bonamassa) in der Rolle des Mixing Engineers verantwortlich, der die Takes der NWoBHM-Legende und der Rockikone transparent und direkt für die Ewigkeit Eine an Frank Thunder festhielt. Obwohl sich Smith/Kotzen für die komplette Instrumentierung verantwortlich zeigen, gibt es zwei hochklassige Schlagzeuggastbeiträge von Smiths Iron-Maiden-Kollegen Nicko McBrain und Sessioncrack Tal Bergman (Billy Idol, Joe Bonamassa, B.B. King).

8 von 10 Punkten

Smith/Kotzen, SMITH/KOTZEN, BMG RIGHTS/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Meilensteine: Gründung von Tangerine Dream

Ende September 1967: Edgar Froese gründet Tangerine Dream Endlich Nägel mit Köpfen machen wollte Edgar Froese. Nach diversen gescheiterten Bandversuchen...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Bruce Springsteen

Nicht umsonst gilt Springsteen als einer der besten Songwriter seiner Generation – sein Katalog strotzt nur so vor unvergesslichen...

The Rolling Stones: Neues Video zu ›Living In The Heart Of Love‹

Am 22.10. erscheint die Neuauflage von TATTOO YOU und dürfte für Kenner und Liebhaber vor allem durch die bisher...

Blues Boom: Whitesnake

Vor den üppigen Mähnen war der Blues: David Coverdale & Co. hatten als erdige britische Band angefangen. Es ist der...
- Werbung -

Werkschau: Joan Jett

Sie war bei den Runaways, hatte eine „misspent youth“ underarbeitete sich eine „bad reputation“. Und doch wurde sie mitihrem...

The Rolling Stones: Sprechen auf der Bühne über Charlie Watts

Bei einer Show in Foxborough, Massachusetts am 20. September sprachen die Rolling Stones erstmals über den Tod von Charlie...

Pflichtlektüre

Reviews: DUANE EDDY – TWANGIN’ FROM PHOENIX TO L.A. – THE JAMIE YEARS

    Rebellische Instrumentalhymnen aus der Wüste Arizonas. Viele schwören ja, wenn...

The Vintage Caravan – Reif auf der Insel

Wer mit zwölf Jahren eine Band gründet, muss entweder...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen