Neil Young – YOUNG SHAKESPEARE

-

Neil Young – YOUNG SHAKESPEARE

- Advertisment -

Solo 1971: das nächste großartige Livealbum aus dem Archiv

Am Abend des 22. Januar 1971 schlüpft der damals 25 Jahre alte Neil Young in ein dunkel-kariertes Flanellhemd und streicht sich die über die Schultern hängenden Haare aus dem Gesicht. Dann steigt er auf die Bühne des Shakespeare Theater in Stratford, Connecticut, und spielt die meisten seiner bis dahin bekanntesten Lieder, allein und abwechselnd an Gitarre und Klavier.

›Tell Me Why‹, ›Cowgirl In The Sand‹, ›Helpless‹, ›Down By The River‹, ›Don’t Let It Bring You Down‹, ›Ohio‹. Dazu ›Journey Through The Past‹, bekannt vom Livealbum TIME FADES AWAY, und ›Dance, Dance, Dance‹ von der ersten Soloplatte seiner Band Crazy Horse (Young: „Something to stomp your feet and bang your hands“). Bei ›Heart Of Gold‹ ist man überrascht, dass kein Jubel aufbrandet, aber das liegt daran, dass den Song damals noch keiner kennt. Er kommt erst ein Jahr später auf HARVEST raus. Genauso ›Old Man‹ und ›A Man Needs A Maid‹, bei dem Young im ersten Refrain noch „afraid, a man feels afraid“ singt. ›The Needle And The Damage Done‹ widmet er den im Jahr davor verstorbenen Jimi Hendrix und Janis Joplin. Ansonsten erzählt er zwischen den Liedern irgendwas von Schnee, der an der Nase kleben bleibt, und von höhenverstellbaren Krankenhausbetten. Am Schluss macht er sich über den Text zu ›Sugar Mountain‹ lustig. YOUNG SHAKESPEARE, das jetzt als Teil von Youngs Archiv-Serie auf Vinyl, CD und DVD erscheint, ist nach WAY DOWN IN THE RUST BUCKET das zweite fantastische Konzertalbum in kurzer Zeit.

9 von 10 Punkten

Neil Young, YOUNG SHAKESPEARE, REPRISE RECORDS/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Santana: GÖTTLICHE EINGEBUNG

Mit dem zeit- und schrankenlosen BLESSINGS AND MIRACLES präsentiert sich Carlos Santana im Herbst 2021 einmal mehr kreativ am Puls der Zeit.

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen 2

Hinter Türchen Nummer 2 befindet sich heute zweimal das neue Album THE RAGE TO SURVIVE (Jazzhouse Records) von Danny...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Jimi Hendrix

Der Rockgitarrist schlechthin. Legendär! Revolutionär! Stilprägend! Darf in keiner Plattensammlung fehlen. Wir geben Entscheidungshilfe. Unverzichtbar ARE YOU EXPERIENCED (Polydor, 1967) 1967 war...

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen 1

Und auch 2021 haben wir wieder unseren traditionellen CLASSIC-ROCK-Adventskalender mit tollen Preisen für euch. Hinter dem ersten Türchen verbergen sich...
- Werbung -

Billy Idol: Der Ruf des Rebellen

Der Nachfolger zum Debüt BILLY IDOL namens REBELL YELL machte Billy Idol mit dem Titelstück und der Electra-Glide-Ballade ›Eyes...

Lebenslinien: Roger Glover über Bob Dylan, Alice Cooper, Judas Priest…

Neben seinem Job als Deep Purple-Bassist arbeitete er zusammen mit der Sechziger Jahre-Ikone Twiggy und produzierte Alben mit Rory...

Pflichtlektüre

Ann Wilson im Interview

Die Sängerin von Heart über tote Helden, seelenlose Musik,...

Devotchka

Vom Genre einer Band auf ihren Lebensstil zu schließen...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen