Mehr

    Review: The Vintage Caravan – GATEWAYS

    -

    Review: The Vintage Caravan – GATEWAYS

    - Advertisment -

    Vintage Caravan Gateways

    Island macht es mal wieder vor.

    Das waren durchaus mal ungewöhnliche Töne, die vor einiger Zeit durch Sigur Rós’ Sundlaugin Studio inmitten von Islands grenzenlosen Weiten ge­­weht sind. Anstelle von ätherischen, jenseitigen Sounds pumpten die Drums, blubberte der Bass und röhrten die Gitarren. Islands junge Rock-Hoffnung The Vintage Caravan suchte sich jenen besonderen Ort aber ganz bewusst für die Aufnahmen ihres vierten Albums GATEWAYS aus, man zeigte mal wieder, dass man sehr genau weiß, was man will. 2006 als Schulcombo einiger Zwölfjähriger gegründet, ist zwölf Jahre später eine Classic-Rock-Band von internationalem Format herangewachsen, eine, die ihre Hel­den Led Zeppelin, Jimi Hendrix und Deep Purple nicht mehr einfach nur nachspielt. Längst sorgen die jungen Isländer für ihre eigene Duftmarke in der Welt des klassischen Rock’n’Roll – mit Songs, die nicht vor großen Emotionen oder „Faust empor!“-Momenten zurückschrecken. Die Bande mag nach wie vor beseelt sein von den überlebensgroßen Bands der Vergangenheit. Nach alter Schule klingt auf GATEWAYS trotzdem nur sehr wenig. Insbesondere die Produktion dürfte Retro­fanatikern zu dick, zu bombastisch, zu dumpf sein, erweist sich im internationalen Vergleich aber durchaus als erfrischend. Hier traut sich eine Band, auch soundtechnisch eigene Wege zu gehen, anstatt den Klang erfolgreicher Zeitgenossen zu kopieren. Und verdammt noch mal, wann haben diese Boys eigentlich in Sachen Songwriting derart zugelegt?

    8/10

    The Vintage Caravan
    GATEWAYS
    NUCLEAR BLAST/WARNER

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Old But Gold: Jack Black und Jimmy Fallon mit ›More Than Words‹-Parodie

    Seht hier das urkomische Video-Remake zu Extremes ›More Than Words‹ von Jack Black und Jimmy Fallon. Jimmy Fallon, der...

    Video der Woche: Lita Ford mit ›Kiss Me Deadly‹

    Ein Rückblick auf den Größten Hit von Geburtstagskind Lita Ford. Lita Ford wird...

    The Flying Burrito Brothers: Konträre Cowboys

    Die psychedelischen Outlaws The Flying Burrito Brothers verbanden Rock mit Country. Damit ebneten sie den Weg für...

    Review: Ace Frehley – ORIGINS VOL. 2

    Space-Ace-Truckin' Wenn das Label befiehlt, dann macht der liebe Ace halt hinne, auch...
    - Werbung -

    The Jimi Hendrix Experience live: Fehmarn (04.–06.09.1970)

    Schlamm, Regengüsse und Bad Vibes: Excuse me while I kiss the sky! Es...

    So klingt CLASSIC ROCK #93

    In unserer immer aktuell zusammengestellten Playlist des Monats hört ihr, wie die neue Ausgabe von CLASSIC...

    Pflichtlektüre

    Review: Rainbow Kitten Surprise – HOW TO: FRIEND, LOVE, FREEFALL

    Stilpluralität und überbordende Texte. Trotzdem nicht anstrengend. Es ist nicht...

    Aerosmith: Deutschland-Show für 2020 geplant

    2020 spielen Aerosmith eine exklusive Show in Mönchengladbach. Aerosmith haben...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen