Mehr

    Review: Alice Cooper – A PARANORMAL EVENING AT THE OLYMPIA PARIS

    -

    Review: Alice Cooper – A PARANORMAL EVENING AT THE OLYMPIA PARIS

    - Advertisment -

    Alice Cooper Olympia Paris

    Paranormale Live-Erfahrungen.

    Paris im Jahr 2017. Ein ausgewählter Kreis an ergebenen Fans darf die letzte Tournacht im ed­­len Olympia Theater mit Alice Cooper verbringen. Das nimmt der Maestro gleich mal als Anlass, um eine weitere Veröffentlichung in die Traditionslinie seiner Live-Alben einzufügen. Mit seiner überragenden Band im Rücken startet er die Soiree zu ›Brutal Planet‹ und liefert eine einwandfreie Show – wie immer halt. Natürlich ist das Feh­­len der optischen Komponente bei einem Ali­ce-Cooper-Konzert schade, aber der Sound ist top und die Stimmung kommt auch akustisch zur Geltung, es wird geklatscht und gefeiert. Diversen Unterhaltungs-Tand wie übergroße Frankensteinpuppen und dergleichen mehr muss man sich eben zu den passenden Songs dazu denken… Bei der hier vertonten paranormalen Erfahrung wechselt Alice volatil zwischen eisernen Klassikern, „Killersongs“, verborgeneren Schätzchen wie ›Pain‹ oder ›Wo­men Of Mass Distraction‹ und ›Paranoiac Per­sonality‹ vom jüngsten Album, dirigiert seine Musiker mit strenger Hand – „jetzt Roxy, jetzt Hurricane!“ – und präsentiert sich stimmlich kraftvoll und so gar nicht wie ein 70-jähriger Senior. Beim abschließenden ›School’s Out‹ hört man sogar die Konfettibomben platzen und bekommt direkt ein bisschen Fernweh. Paris wäre vielleicht mal wieder was…

    7/10

    Alice Cooper
    A PARANORMAL EVENING AT THE OLYMPIA PARIS
    EARMUSIC

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Rock-Mythen: Jimi Hendrix – Todesfall in Notting Hill

    Am 18. September 1970 starb Jimi Hendrix in einem Londoner Hotel. Die Todesursache war schnell geklärt. Fragen aber blieben:...

    Hank Williams: Heute wäre der Geburtstag des Country-Urvaters

    Heute wäre Country-Legende Hank Williams 97 Jahre alt geworden. Der Sänger verstarb leider im jungen Alter von 29 Jahren. Er...

    The Beatles: Neues Buch „The Beatles: Get Back“

    Nach "The Beatles Anthology" von 2000 erscheint nächstes Jahr ein neues Buch. Am...

    Gewinnspiel: Lemmys „White Line Fever“ ergattern

    CLASSIC ROCK verlost fünf Exemplare von Lemmy Kilmisters Autobiografie "White Line Fever"...
    - Werbung -

    Stevie Nicks: „24 Karat Gold“-Konzertfilm demnächst im Kino

    Im Oktober sollten sich Stevie-Nicks-Fans ein lauschiges Plätzchen im Kino reservieren... Am 21....

    Rock-Mythen: Marc Bolan – Tod im Morgengrauen

    Als es geschah, hatte der Londoner Tag gerade begonnen: Vor 43 Jahren, am Morgen des 16. September 1977, kam...

    Pflichtlektüre

    Fotostrecke: Eindrücke von Wacken 2018 | Part III

    Wacken ist so legendär, dass das Festival im hohen...

    Asia – FANTASIA – LIVE IN TOKYO

    Mainstream in Perfektion: kalorienarm, aber auch ein wenig langweilig. Ihren...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen