The Night Flight Orchestra – SOMETIMES THE WORLD AIN’T ENOUGH

-

The Night Flight Orchestra – SOMETIMES THE WORLD AIN’T ENOUGH

Night Flight Orchestra Sometimes The World Ain't Enough

Völlig losgelöst.

Dass die Mitglieder von Soilwork und Arch Enemy nicht nur auf knallharten Death Metal stehen, zeigen sie seit Jahren mit The Night Flight Orchestra, das Ende Juni sein viertes Album veröffentlicht. SOMETIMES THE WORLD AIN’T ENOUGH entführt auf einen harmonischen Trip in den Weltraum, wo Schwerelo­sigkeit herrscht und die Alltagsprobleme Lichtjahre entfernt sind. Mit ihrem radiotauglichen Classic Rock, der manchmal auch nach Meat-Loaf-Musi­calbühne und großen Gesten klingt, treffen sie mitten ins Gute-Laune-Zentrum und verwandeln jedes Sommergewitter in eine erfrischende Brause. Die musikalischen Vorbilder liegen leicht sichtbar auf der Badematte und lutschen dort aufreizend Eis: Foreigner, Toto, Journey, Styx. Das klingt volle Kan­ne nach den 80ern, nach Kindheit, Freibad, Lang­nese-Werbung, Schulterpolstern, Rocky-Filmen, „Wetten, dass?“ und weiteren Kultobjekten aus einer Zeit, in der die Welt noch nach Ost und West geordnet werden konnte. Manche werden das als üblen Kommerzrock abtun, und das kann man auch durchaus so sehen. Wer sich auf der anderen Seite an Hits wie ›Lovers In The Rain‹ oder ›This Time‹ einlässt, muss sich das Grinsen zum Winter hin operativ aus dem Gesicht entfernen lassen. Hous­ton, wir haben kein Problem!

7/10

The Night Flight Orchestra
SOMETIMES THE WORLD AIN’T ENOUGH
NUCLEAR BLAST/WARNER

Vorheriger ArtikelSons Of Bill – OH GOD MA’AM
Nächster ArtikelThe Alarm – EQUALS

1 Kommentar

  1. Ich habe sie live dieses Jahr auf dem Rockharz Festival gesehen und war begeistert. Ich wurde zurück in die 80er, meine Jugend, katapultiert.
    Obwohl ich auf härteren Metal stehe, hat mich diese Band vollends überzeugt.
    Bravo

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Flashback: Moscow Music Peace Festival

Am 12. und 13. August 1989 fand das "Moscow Music Peace Festival" statt, eines der legendärsten Rock-Events aller Zeiten. Zurück...

Classless Act: Guter Deal mit dem Karma

Man muss hart arbeiten, sich fragen trauen und einfach machen, dann klappt das mit dem Karma. Zumindest bei den...

Les Paul: Der Man Zero des Rock

Visionär, Erfinder, Gitarrenzauberer und die Inspiration für Generationen von Musikern: Les Paul erfand nicht nur die elektrische Gitarre, er...

Dire Straits: Im goldenen Käfig – Mark Knopfler im großen Interview

Man darf sich Mark Knopfler heute als zufriedenen, ja glücklichen Mann vorstellen. Er fährt gern mit dem Motorrad durch...

Iconic: Ikonentreffen

Dem Bandnamen entsprechend ist die Besetzung dieser neuen Combo, die Serafino Perugio von Frontiers Records zusammengetrommelt hat, ziemlich hochkarätig....

Aktuelle Ausgabe: Das erwartet euch im neuen CLASSIC ROCK Magazin

Titelstory: Pink Floyd - die Reise zur dunklen Seite Anfang 1972 spielten Pink Floyd mit Ideen für ihre nächste Platte,...

Pflichtlektüre

The Kings Of Nuthin’ – OLD HABITS DIE HARD

Soundtrack für ein Halleluja. OLD HABITS DIE HARD erinnert an...

Sonata Arctica – LIVE IN FINLAND

Verstörende und doch betörende Klänge. Allgemein gelten Sonata Arctica als...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen