The Living End – WUNDERBAR

-

The Living End – WUNDERBAR

The Living End - WUNDERBARDie wunderbare Leichtigkeit des Songwriter-Daseins.

The Living End aus Australien wurden irgendwann mal Kumpels der Hosen und von denen – ähnlich wie TV Smith – auf den deutschen Markt als Vorband geschubst. Bei mir blieb damals eher wenig hängen, gute Songs zwar, aber auf einen Stil konnten sie sich nie einigen. Erst jetzt kommt mit WUNDERBAR ihr wohl bisher reifstes Werk. Jeder Song steht für viel Arbeit im Studio und viele Ideen, die allesamt von Tobias Kuhn in Berlin kanalisiert und aufgenommen wurden. Der ehemalige Miles-Gitarrist und jetzige Produzent hat ganze Arbeit geleistet. Die Tristesse des Berliner Winters und der spärlichen Unterbringung hat den Stadionrock aus der in Australien sehr populären Band getrieben und die Songs textlich engagierter und musikalisch differenzierter werden lassen. Wenn ich mir ein Album backen könnte, das Rock mit politisch korrekter Message und unheimlicher stilistischer Spannweite vereint, dann ist das die Neue von The Living End. Anspieltipps: alles. Son­dertipps: ›Amsterdam‹, nur E-Gitarre und Sänger Chris Cheney, eine kleine Hommage an Billy Bragg. ›Too Young To Die‹, ein Wink an Paul Wellers The Jam, und ›Love Won’t Wait‹, ein mitreißender, melancholischer The-Clash-Reggae.

9 von 10

The Living End
WUNDERBAR
BMG/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Foo Fighters: Zweites Taylor-Hawkins-Tribute-Konzert

Heute Abend findet das zweite Konzert zu Ehren von Taylor Hawkins in Los Angeles statt. Die erste Show der...

In Memoriam: Alan Lancaster (07.02.1949–26.09.2021)

Alan Lancaster war Mitbegründer und langjähriger Bassist von Status Quo, bevor er die Band 1985 nach einem letzten gemeinsamen...

The Rolling Stones: Videos zu ›Have You Seen Your Mother‹

1966 machten die Rolling Stones zwei Promo-Videos, um ihre Single ›Have You Seen Your Mother, Baby, Standing in the...

Whiskey Myers: Aufgewacht

Klangen die bisherigen fünf Studioplatten von Whiskey Myers aus dem kleinen texanischen Ort Palestine eher wenig erfrischend und auch...

Video der Woche: Led Zeppelin mit ›What Is And What Should Never Be‹

Am 25. September 1980 erfuhr die Rockwelt einen großen Schock. Nur wenige Monate, nachdem Bon Scott von AC/DC verstorben...

Thundermother: Nach dem Tief kommt das Hoch

Die Pandemie war für Thundermother keine leichte Zeit. Während viele Künstler*innen sich eine Auszeit gönnten, haben die vier Musikerinnen...

Pflichtlektüre

Morrissey – CALIFORNIA SON

Resozialisierung dank Coverplatte. Man darf sich Morrissey als einsamen Mann...

Lucero – WHEN YOU FOUND ME

PRO Alte Hingabe, neue Tricks Die Band aus Memphis gibt es...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen