Review: The Limit – CAVEMAN LOGIC

-

Review: The Limit – CAVEMAN LOGIC

- Advertisment -

Supergroup aus dem Underground

Zuletzt hatte Bobby Liebling (wieder einmal) mit Negativ-Schlagzeilen auf sich aufmerksam gemacht. Der von Drogen gezeichnete Pentagram-Frontmann hatte 2017 seine damals 87-jährige Mutter geschlagen und war deshalb zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Vier Jahre später taucht der zwischen absolutem Irrsinn und Kultstatus wandelnde Sänger nun mit einer neuen Truppe aus der Versenkung auf, die sich hören lassen kann. Zusammen mit Jimmy Recca, der bereits eine Zeit lang bei den Stooges den Bass gespielt hat, Sonny Vincent von den Testors sowie Hugo Conim und João Pedro Ventura von Dawnride hebt er mit dem Album CAVEMAN LOGIC das Projekt unter dem Namen The Limit aus der Taufe. Die Urgesteine gebaren sich darauf unerwartet frisch. Statt Doom-Metal wie man ihn von Liebling kennt, changieren die Songs zwischen eingängigem Rock’n’Roll, räudigem Straßenpunk und einem Hauch Dunkelheit. Lieblings Vocals sind wie immer Geschmackssache – aber eine Brise Kult umweht ihn nach wie vor.

7 von 10 Punkten

The Limit, CAVEMAN LOGIC, SVART/MEMBRAN

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Udo Lindenberg: 75 Jahre alles klar!

Einer der wichtigsten und eigentümlichsten deutschen Rocker feiert heute Geburtstag: Udo Lindenberg! Udo Gerhard Lindenberg wird heute stolze 75 Jahre...

The Vintage Caravan: Alte Amps, neue Horizonte

Rock’n’Roll ist Bauchsache. Also haben The Vintage Caravan aus Island einfach mal weniger nachgedacht und mehr gefühlt. Herausgekommen ist...

Blackberry Smoke: Neues Video zu ›All Rise Again‹

Unser neuestes Interview mit Blackberry Smoke lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK. Nach der Veröffentlichung der Songs...

Rückblende: Dio mit ›Rainbow In The Dark‹

Vivian Campbell hatte die Musik noch vor seinem Einstieg bei Dio geschrieben, doch sie wurde zu einem Teil des...
- Werbung -

Meine erste Liebe: Django Reinhardt von Jan Akkerman

Das war eine der 40er-Jahre-Platten, die meine Eltern zuhause hatten. Django war seiner Zeit in so Vielem so weit...

King Crimson: Geniale Tarnung

King Crimson gelten als studierte Virtuosen, doch in den 70ern, als sie ihre brillante Liveshow auf Tour perfektionierten, waren...

Pflichtlektüre

So klingt CLASSIC ROCK #92

In unserer immer aktuell zusammengestellten Playlist des Monats hört...

Video-Premiere: Hier den Clip zur Bloodlights-Single ›Kick It Up‹ sehen

Im Mai haben Bloodlights ihr viertes Album PULLING NO...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen