Review: The Dead Daisies – LOCKED AND LOADED – THE COVERS ALBUM

-

Review: The Dead Daisies – LOCKED AND LOADED – THE COVERS ALBUM

- Advertisment -

dead daisies locked and loaded

Der fünfte Kontinent

The Dead Daisies, das australisch-amerikanische Band-Konglomerat von Gitarrist David Lowy, zusammen mit den Langzeitangestellten Marco Mendoza (Blue Murder, Thin Lizzy, Whitesnake, Black Star Riders), John Corabi (The Scream, Mötley Crüe, Union), Doug Aldrich (seit 2016 dabei, vorher bei Lion, Bad Moon Rising, Whitesnake, Revolution Saints) und Drummer Deen Castronovo (im Amt seit 2017, vormals bei Wild Dogs, Bad English, Hardline, Journey, Revolution Saints), ist ein enorm fleißiges Unternehmen. In gerade mal fünf Jahren seit seiner Gründung kommt das Quintett auf vier Studioalben und einen Livemitschnitt. 2019 nimmt sich die Truppe eine kleine Auszeit, da sich die einzelnen Mitglieder Soloaktivitäten widmen wollen. Was liegt da also näher als ein Übergangsalbum auf den Markt zu werfen? Gesagt, getan. LOCKED AND LOADED vereint zehn Coverversionen, alle nach Band-Gusto verfeinert. Das gelingt mal mehr (›Midnight Moses‹), mal weniger (›Rockin’ In The Free World‹) gut. Unterm Strich sind es gerade einmal zwei Nummern, die es von den Dead Daisies noch nicht gab – bereits genanntes Neil-Young-Cover sowie das Deep-Purple-Remake ›Highway Star‹, welches man ebenfalls auf der Habenseite verbuchen kann. ›Midnight Moses‹ (Alex Harvey) und ›Evil‹ (Willie Dixon/Howlin’ Wolf) stammen von REVOLUCIÓN, ›Fortunate Son‹ (CCR) und ›Join Together‹ (The Who) von MAKE SOME NOISE, ›Helter Skelter‹ (The Beatles), mit Jon Stevens (ehemals Noiseworks, INXS) am Gesang, von einer älteren EP, ›American Band‹ (Grand Funk Railroad) vom Live-Werk LIVE & LOUDER und ›Revolution‹ (The Beatles, ein Bonussong) und ›Bitch‹ (The Rolling Stones) von BURN IT DOWN. Weitere Gäste auf der Zusammenstellung sind Jackie Barnes (der Sohn von Cold-Chisel-Sirene Jimmy Barnes), Richard Fortus (Love Spit Love, Psychedelic Furs, Thin Lizzy, Guns N’ Roses) Dizzy Reed (Guns N’ Roses) und Schlagzeuger Brian Tichy (Pride & Glory, Whitesnake, Foreigner). John Corabi ist mit einer begnadeten Stimme ausgerüstet und doch ist LOCKED AND LOADED ein Album, das man sich nicht zwangsläufig in den Schrank stellen muss.

6/10

The Dead Daisies
LOCKED AND LOADED – THE COVERS ALBUM
SPITFIRE/SPV

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Das letzte Wort: Dave Wyndorf

64 und kein bisschen leise – der Kultstar aus New Jersey legt mit Monster Magnet dieser Tage eine Covers-Platte...

The Kinks: Wir gegen die

Es tut gut zu wissen, wer der Feind ist. Die Kinks spüren das, als sie vor 50 Jahren ihr...

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Don Airey

„Onkel Don“ – so nennen seine Bandkollegen Don Airey manchmal, und es ist nicht schwer zu begreifen, warum. Der...

Die reine Polemik!

Eleven years after: Nach einhundert Heften wird es aber höchste Zeit, mal über Lady Gagas Köter, Leichen im Keller...
- Werbung -

She Rocks: Girlschool

Girlschool: Gangleben. Auf Platte rockten sie echt hart, sorgten zusammen mit Motörhead für Chaos auf Tour und scherten sich...

Video der Woche: Thunder mit ›Dirty Love‹

Luke Morley wird heute 61! Seine größten Erfolge feiert der Gitarrist und Songwriter seit jeher mit Thunder. Wir springen...

Pflichtlektüre

Videopremiere: Seht hier Zodiac mit ›Sonic Child‹

Am 19. September erscheint das neue Album der deutschen...

Hört den bisher unveröffentlichten Song ›Sugar Mama‹

Demnächst legen Led Zeppelin den letzten Teil ihrer Reissue-Reihe...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen