The Dead Daises – HOLY GROUND!

-

The Dead Daises – HOLY GROUND!

- Advertisment -

Wechsel erfolgreich!

Sängerwechsel bei etablierten Bands sind ja immer so eine Sache. Bei Judas Priest und Iron
Maiden
hat es eher weniger, aber bei Van Halen seinerzeit ziemlich gut funktioniert. Und bei den Dead
Daisies
? Da ist John Corabi bekanntermaßen ja Geschichte, aber mit Glenn Hughes wurde auf HOLY GROUND ein würdiger Ersatz gefunden. HOLY GROOVE wäre so gesehen auch ein guter Albumtitel gewesen, denn mit Hughes am Mikro und Bass groovt die Band noch wuchtiger, als sie das ohnehin schon getan hat.

Während Corabi eher für den Sleaze zuständig war, bringt „The Voice Of Rock“ den für ihn typischen Soul mit. Trotz der Power und Prominenz ist HOLY GROUND alles andere als eine One-Man-Show, sondern vielmehr eine starke und stimmige Teamleistung. Die Gitarristen Doug Aldrich und David Lowy dürfen sich ebenso austoben wie Dean Castronovo am Schlagzeug. Wobei es keiner zu sehr übertreibt und alle gemeinsam in klasse Songs und großen Refrains immer zusammenfinden. Vom hymnischen über den spirituellen bis hin zum klassischen und straighten Hardrock hat das Quartett den Dreh raus.

So schütteln die Herren auch schon mal ein irres, an The Who erinnerndes Intro einfach locker aus dem Ärmel. Und auch dem Humble-Pie-Cover ›30 Days In The Hole‹ hört man den Spaß und die neue Stärke der Daisies an.

The Dead Daisies / HOLY GROUND / SPITFIRE/SPV

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Eric Clapton: Neue “Theorie” zur Impfung

In letzter Zeit hat Eric Clapton immer wieder mit seiner Meinung zur Pandemie und zum Impfen polarisiert. Jetzt hat...

Cheap Trick: … und nun zu unserem nächsten Trick

Die Optimisten aus Illinois „hatten nichts von alledem geplant“, doch weit im fünften Jahrzehnt ihrer Existenz erleben Cheap Trick...

Video der Woche: Meat Loaf mit ›Paradise By The Dashboard Light‹

1977 schufen Meat Loaf und Jim Steinmann mit Bat Out Of Hell ein Jahrhundertalbum, das an Bombast nur schwer...

Vanderlinde: Neuer Vorgeschmack aufs kommende Album

Die niederländischen Americana-, Rock-, Singer Songwriter Vanderlinde veröffentlichen am kommenden Freitag, den 28. Januar, ihr neues Album MUY RICO. Als letzten Vorgeschmack...
- Werbung -

Werkschau: Meat Loaf

Seine besten Ergebnisse erzielte er im Tandem mit Songwriter Jim Steinman. Ihr bombastischer, wagnerianischer Rock ist fast schon ein...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Billy Talent: CRISIS OF FAITH "Nun ist sie wieder da, die so herrlich quäkende Stimme von Ben Kowalewicz. Mit ihr...

Pflichtlektüre

Titelstory: Die 100 besten Gitarristen aller Zeiten

Man muss ja nicht drum herum reden: Der Listen-Wahn...

Video der Woche: Status Quo – ›Roadhouse Blues‹

In unserem "Video der Woche" seht ihr einen TV-Auftritt...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen