The Cult – HIDDEN CITY

-

The Cult – HIDDEN CITY

- Advertisment -

CultClassic Rock mit Indie–Appeal.

The Cult gehören nach wie vor zu den großen Rockkapellen unserer Zeit und haben noch immer genügend Ideen, um ein richtiges Album rauszuhauen. Ein richtiges Album heißt: Nicht zwei gute Songs und eine Handvoll Alibis, Füllstoff, Dämmschaum, Kitt… sondern zwölfmal Beischlaf mit Ohrgasmus in knapp sechzig Minuten. Astbury knödelt nach wie vor pathetisch-kehlig kurz vor der Kermit-Grenze, Duffy wienert uns aus seiner obligatorischen Gretsch „White Falcon“ herrlich wehmütige Licks entgegen. Kaum jemand hat diesen Wiedererkennungswert und macht so herrlich unpeinlichen Classic Rock mit Indie-Appeal. Gemeinsam mit Bob Rock als Mitsongschreiber und Produzent (wie bei der Vorgängerplatte) sind Astbury und Duffy wie die heiligen drei Könige des Indie-Hardrock. Außer Ian und Billy gab es bisher 21 weitere Bandmitglieder, repräsentativ seien Eric Singer (Kiss) und James Kottak (Scorpions) genannt. Mittlerweile trommelt Joey Tempesta, der ist früher bei White Zombie gewesen. Nach fünf Durchläufen ist man wieder Freund mit ihnen und genießt den Predigerblues ›In Blood‹, den pumpenden Stampfer ›Deeply Ordered Chaos‹ und den potenziellen Radio-Hit ›Dance The Night‹.

The Cult
HIDDEN CITY
COOKIN VINYL/INDIGO
8/10

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Ramones – ›Rockaway Beach‹

Nachdem er nach New York gezogen war, um seinem gewalttätigen Vater zu entkommen, schrieb Doug Colvin, der zukünftige Dee...

Traffic: Jim Capaldi – Dear Mr. Fantasy

Mit Traffic machte Jim Capaldi wunderschöne Musik undschrieb einige Klassiker der 60er und 70er. Auch seineSolowerke zeigten seine Klasse...

Vanderlinde: MUY RICO

Rock mit Nachtfahrt-Feeling In den gut eineinhalb Dekaden ihres Bestehens haben sich die niederländischen Soft- und Americana-Rocker um Mastermind Arjan...

St. Paul & The Broken Bones: THE ALIEN COAST

Vom Soul-Himmel der 70er in die Wirren der Gegenwart St. Paul & The Broken Bones brechen mit der Vergangenheit. Auf...
- Werbung -

Pictures: IT’S OK

Straighter Indierock mit toller Laut-leise-Dynamik Wie einfach Rock’n’Roll doch sein kann: Ein klarer Beat, ein stoischer Bass, das Dröhnen einer...

Madrugada: CHIMES AT MIDNIGHT

Die Meister der Dämmerungsmusik So richtig war ja nie klar, weshalb es Madrugada nur in ihrer norwegischen Heimat zu Superstars...

Pflichtlektüre

Uriah Heep – ON THE REBOUND – A VERY ‘EAVY 40TH ANNIVERSARY COLLECTION

Doppel-CD-Anthologie einer noch existenten Hard-Rock-Institution: ›Easy Livin’‹ mit der...

The Struts: Mini-Doku über das neue Album

Kurz vor dem Release ihres neuen Albums veröffentlichen The...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen