Dweezil Zappa – VIA ZAMMATA

-

Dweezil Zappa – VIA ZAMMATA

Dweezil Zappa
Natürlich lässt sich Dweezil Zappa nicht ohne den großen Schatten seines legendären Erzeugers Frank beurteilen. Zu sehr prägen Name und Musiksozialisation auch den mittlerweile 46-jährigen Sohn. Aber Dweezil hat sich bereits vor langer Zeit freigeschwommen, seinen eigenen Stil gefunden und den ewigen Vergleich mit dem großen Übervater auf ein Normalmaß reduzieren können. Sein aktuelles Album VIA ZAMMATA, benannt nach einer Straße im sizilianischen Örtchen Partinico, aus dem die Familie stammt und das der Gasse mittlerweile den Namen „Via Frank Zappa“ gegeben hat, ist eine herrlich bunte Mischung aus Funk und Beach Boys, Beatles und Rock, jazzigen Querverweisen, rockigen Grooves und handwerklich wie stimmlich exzellent ausgeführt. Macht Spaß, erinnert an den Daddy und dokumentiert gleichzeitig den Fortbestand von musikalischer Genialität auch in der nächsten Zappa-Generation.

Dweezil Zappa
VIA ZAMMATA
MEGAFORCE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Thundermother: Nach dem Tief kommt das Hoch

Die Pandemie war für Thundermother keine leichte Zeit. Während viele Künstler*innen sich eine Auszeit gönnten, haben die vier Musikerinnen...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Bruce Springsteen

Nicht umsonst gilt Springsteen als einer der besten Songwriter seiner Generation – sein Katalog strotzt nur so vor unvergesslichen...

Red Hot Chili Peppers: ›Eddie‹ als Tribut an Van-Halen-Gitarrist

Am 14. Oktober erscheint RETURN OF THE DREAM CANTEEN, das zweite Studioalbum, das die Red Hot Chili Peppers 2022...

Skid Row: Neue Single ›Time Bomb‹

Am 14. Oktober erscheint ein neues Skid-Row-Album mit dem Titel THE GANG'S ALL HERE, jetzt gibt es eine weitere...

Virgil & Steve Howe: LUNAR MIST

Die Tragik, die sich hinter dem allzu frühen Tod von Virgil Howe, Sohn des Yes-Gitarristen Steve Howe, im September...

Nikki Lane: DENIM & DIAMONDS

Schon bei ihrem Karrierebeginn Mitte der sogenannten Nullerjahre stand für Nikki Lane die Entscheidung an: Punk oder Country. Zwei...

Pflichtlektüre

Joe Bonamassa: München, Olympiahalle (20.04.2017)

Lucky son of a bitch Am Vortag Deep Purple und...

Love – DA CAPO

Loves Zweite – Bahnbrechendes in 19 Minuten und sechs...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen