Review: Dweezil Zappa – VIA ZAMMATA

-

Review: Dweezil Zappa – VIA ZAMMATA

- Advertisment -

Dweezil Zappa
Natürlich lässt sich Dweezil Zappa nicht ohne den großen Schatten seines legendären Erzeugers Frank beurteilen. Zu sehr prägen Name und Musiksozialisation auch den mittlerweile 46-jährigen Sohn. Aber Dweezil hat sich bereits vor langer Zeit freigeschwommen, seinen eigenen Stil gefunden und den ewigen Vergleich mit dem großen Übervater auf ein Normalmaß reduzieren können. Sein aktuelles Album VIA ZAMMATA, benannt nach einer Straße im sizilianischen Örtchen Partinico, aus dem die Familie stammt und das der Gasse mittlerweile den Namen „Via Frank Zappa“ gegeben hat, ist eine herrlich bunte Mischung aus Funk und Beach Boys, Beatles und Rock, jazzigen Querverweisen, rockigen Grooves und handwerklich wie stimmlich exzellent ausgeführt. Macht Spaß, erinnert an den Daddy und dokumentiert gleichzeitig den Fortbestand von musikalischer Genialität auch in der nächsten Zappa-Generation.

Dweezil Zappa
VIA ZAMMATA
MEGAFORCE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Fats Domino (1928–2017)

Das Schwergewicht aus New Orleans spielte Rock’n’Roll, als der offiziell noch gar nicht erfunden war: ein Urgestein...

AC/DC: Neues Video kommt am Montag

Nachdem AC/DC erst kürzlich ihre neue Single ›Shot In The Dark‹ vom kommenden Album POWER UP veröffentlicht...

Review: Kadavar – THE ISOLATION TAPES

Die kauzige Seite von Kadavar Wer kann es ihnen verdenken. Keine Konzerte, keine Festivals,...

Review: Bruce Springsteen – LETTER TO YOU

Ein Album über die transzendierende Macht des Rock’n’Roll mit nostalgischen Stücken, politischen Anspielungen und drei Songs von...
- Werbung -

Mountain: ›Mississippi Queen‹

Mountain mögen in der Rockhistorie etwas übergangen worden sein, doch Momente wie dieser machen sie unverzichtbar für...

LED ZEPPELIN II: Track By Track

›Whole Lotta Love‹Page, Bonham, Plant, Jones, Dixon Page war das klassische Riff zu ›Whole...

Pflichtlektüre

Motörhead: Album UNDER CÖVER mit neuer ›Heroes‹-Version angekündigt

Im September erscheint eine Sammlung von Songs, die Motörhead...

Michael Fehrenschild – No Future?

Punk, und was daraus wurde. Für das Buch-Projekt „No Future?“...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen

Classic Rock auf deinem Startbildschirm installieren

Installieren
×