The Blue Stones – HIDDEN GEMS

-

The Blue Stones – HIDDEN GEMS

Mehr, als es Bandname und Cover-Artwork vermuten lassen

Laut Wikipedia sind The Blue Stones ein „kanadisches Blues-Rock-Duo“, wobei sich diese
Kategorisierung angesichts von HIDDEN GEMS wenig oder nur ganz allmählich erschließt. Blues vielleicht gerade noch so, wie ihn seinerzeit The White Stripes in ihren Garagensound eingebaut haben. Flüchtig fühlt man sich bei den etwas härteren Nummern an dieses Duo erinnert, wenngleich The Blue Stones deutlich weniger ruppig und trashig zur Sache gehen. Rock ist das, was Tarek Jafar und Justin Tessier abliefern, aber durchaus, nur alternativer und moderner wie etwa bei den Imagine Dragons. Also eher poppig und zeitgemäß als archaisch und traditionell, aber originell. Wenn die zwei schon mal Grungiges in ihren ansonsten Mainstream-tauglichen Sound einbauen, hat das schon was. Und auch, wenn sie an der ein oder anderen Stelle R’n’B in die Grooves oder eine dezente HipHop-Hippness einfließen lassen. Für Genre-Puristen ist HIDDEN GEMS vielleicht nicht das Richtige, aber für offene Ohren, die gerne mal bei Bands wie Kings Of Leon oder Mumford & Sons hinhören, definitiv schon. Also nicht vom Rock’n’Roll oder Metal-Assoziationen hervorrufenden Cover mit dem Sensenmann oder von Wikipedia täuschen lassen, sondern den facettenreichen Kanadiern eine (absolut gerechtfertigte) Chance geben.

7 von 10 Punkten

The Blue Stones, HIDDEN GEMS, EONE/SPV

Text: Martin Buchenberger

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Flashback: The Rolling Stones – Tumult in Frankfurt

05./06. Oktober 1970: Wegen einer Bombendrohung und Tumulten in der Frankfurter Festhalle rücken zwei Hundertschaften der Polizei an Unter geänderten...

Eddie Van Halen: Ewiges Wunderkind

Eddie Van Halen gilt als einer der grandiosesten Rock-Gitarristen überhaupt. Richie Kotzen erklärt, was den Virtuosen so besonders macht. 1972...

Rückblende: Sweet – ›Fox On The Run‹

Das Stück, das insgeheim aufgenommen wurde, als die üblichen Songwriter gerade im Ausland weilten, verhalf der Band zu einem...

Videopremiere: The Courettes mit ›Talking About My Baby‹

Wild, laut und ein bisschen verrückt erklären The Courettes die Krise für beendet. Bereits treffend als weltbestes Zwei-Personen-Rock’n’Roll-Ensemble beschrieben,...

Meilensteine: Alvin Stardust mit ›My Coo Ca Choo‹

5. Oktober 1973: Alvin Stardust startet mit ›My Coo Ca Choo‹ international durch Anfang der 70er-Jahre war der britische Vokalist...

Titelstory: Brian Johnson – It’s A Long Way To The Top

Nach der Diagnose „Gehörprobleme” flog er bei AC/DC vorerst raus, doch der einstige Frontmann Brian Johnson hat das...

Pflichtlektüre

Avantasia – Aus dem stillen Kämmerlein

Vor Jahren bereits ein Fall fürs Abstellgleis, setzt das...

Neuigkeiten zu: RIVAL SONS – BITTE GESPANNT SEIN

Erstaunlich, wie es manche Bands schaffen, einen Hype zu...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen