Testament – TITANS OF CREATION

-

Testament – TITANS OF CREATION

Das beste Line-up der Bandhistorie

Auf Testament ist Verlass. Ein wirklich schwaches Album haben die Mannen aus der Bay Area noch nie veröffentlicht (Fans, die nun LOW oder DEMONIC schreien, mögen schweigen). Doch zuletzt haben die Thrash-Metal-Urgesteine noch mal richtig aufgedreht und mit DARK ROOTS OF THE EARTH (2012) sowie BROTHERHOOD OF THE SNAKE (2016) bärenstarke Platten kredenzt. Wieder vier Jahre später machen sie mit TITANS OF CREATION genau dort weiter und veröffentlichen ein Album, das den klassischen Bandsound der 80er mit modernem Metal vereint.

Zwar sind die Songs etwas weniger eingängig als früher, dafür ist das musikalische Niveau höher, denn seit 2014 spielen hier die wohl besten Musiker der Bandgeschichte zusammen. Drummer Gene Hoglan (Death, Strapping Young Lad) und Bassist Steve DiGiorgio (Sadus, Death, Iced Earth) sind einfach eine exzellente Ergänzung zum Kern der Band, bestehend aus Sänger Chuck Billy und den Gitarristen Eric Peterson und Alex Skolnick, und sorgen für eine progressivere, anspruchsvollere Ausrichtung. Das Ergebnis ist ein wahres Feuerwerk aus mächtigen Riffs, Double-Bass-Attacken und virtuosen (leider etwas zu leise gemischten) Bassläufen, das angenehm bissig ist, aber stets genug Platz für große Melodien lässt.

8 von 10 Punkten

Tesla, TITANS OF CREATION, NUCLEAR BLAST/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Bruce Dickinson: THE MANDRAKE PROJECT "THE MANDRAKE PROJECT ist das siebte Soloalbum von Bruce Dickinson und erscheint 19 Jahre und...

CLASSIC ROCK präsentiert: Sweet live!

Nach dem großen Andrang auf ihre Abschiedsshows im Jahr 2023 und dem großen Erfolg ihresletzten Albums ISOLATION BOULEVARD beschlossen...

Walter Trout: BROKEN

Zwischen Wut und Besänftigung Rockig und trotzig gibt sich der 72-jährige Walter Trout, wenn er in Metaphern seine Sicht auf...

Jesper Lindell: BEFORE THE SUN

Früher mag die Herkunft eines Acts eine große Rolle gespielt haben. Heute, im Zeitalter der Globalisierung, der umfassenden Verfügbarkeit...

Albert Hammond: BODY OF WORK

Harmonische Raffinesse und poetische Kraft Zunächst einmal gebührt dem 79-jährigen Sänger und legendären Songwriter ein Lob dafür, dass er nicht...

The Bevis Frond: FOCUS ON NATURE

Der Indie-Maestro fürchtet um die Zukunft Einst angetreten, um die Byrds und Jimi Hendrix mit Britishness zu kombinieren, haben sich...

Pflichtlektüre

Plattensammler: Elin Larsson (Blues Pills)

Elin Larsson, die goldene Frontdame der Blues Pills, stellte...

Festival-Kritik + Fotogalerie: Sweden Rock 2019

Beim Sweden Rock waren dieses Jahr Def Leppard, Kiss,...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen