Mehr

    Review: Tedeschi Trucks Band – SIGNS

    -

    Review: Tedeschi Trucks Band – SIGNS

    - Advertisment -

    Tedeschi Trucks Band Signs

    Das Southern- und Blues-Rock-Kollektiv ist erneut auf Höhenflug.

    Eine neues Album der Tedeschi Trucks Band ist allemal ein gutes Zeichen. Doch das hochtalentierte Ehepaar Su­­san Tedeschi (Gitarre, Gesang) und Derek Trucks (Gitarre) sowie ihre zehn nicht minder talentierten Begleiter haben auch andere Zeichen (SIGNS) ausgemacht: politische Polarisation, Intoleranz, Vorurteile. Dazu sind seit ihrem letzten Album LIVE FROM THE FOX OAKLAND gleich mehrere ihnen nahestehende Weggefährten und Familienmit­glieder verstorben: etwa Dereks Onkel Butch Trucks (Allman Brothers Band), Gregg Allman sowie Gönner und Förderer Leon Russell. Diese Begleitumstände lassen kein Happy- und Jubel-Album erwarten. Wer jetzt allerdings von dem grandiosen Southern- und Blues-Rock-Kollektiv weinerliches Gesülze erwartet, kennt die Band nicht. Von wegen: Sie verwandeln in elf neuen Tracks Trauer und Wut in Energie und Optimis­mus. Schon mit dem Titeltrack und Opener, zu dem Doyle Bramhall II einige schlaue Harmonie-Wendungen beisteuerte, gelingt die emotionale Transformation perfekt. ›High Times‹ heißt der Song im Untertitel. Und das völlig zu Recht. Weitere Songs wie ›Strengthen What Remains‹, ›Still Your Mind‹ und das schmissige ›Hard Case‹ halten dieses seelenvolle Hochgefühl – und machen das Album zum nicht verschreibungspflichtigen Mutmacher.

    9/10

    Tedeschi Trucks Band
    SIGNS
    FANTASY RECORDS/CONCORD

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

    In Gedenken an Robert Palmer, der heute vor 17 Jahren in Paris verstorben ist, blicken wir zurück...

    Rückblende: Roxy Music – ›Virginia Plain‹

    Es brach alle geltenden Regeln, was eine Hitsingle ausmacht, doch dieses Lied über das Gemälde einer Zigarettenschachtel – einer...

    Album des Lebens: AC/DC – BALLBREAKER

    In der Rubrik "Album des Lebens" stellen unsere CLASSIC ROCK-Autoren die Platte vor, die ihr Leben für immer verändert...

    Rock-Jahrbuch: Das Achterbahnjahr 1980

    Für manche Rocker kommt das Jahr 1980 dem Einzug ins Paradies gleich – für andere ist es das furchtbarste...
    - Werbung -

    Led Zeppelin: John Bonham – Seine letzten Tage

    John Bonham hat nicht einfach nur getrommelt: Er konnnte Led Zeppelin Durchschlagskraft ver­leihen. Daher war nach seinem Tod rasch...

    Bruce Springsteen: Neue Single ›Ghosts‹

    Vom kommenden Album LETTER TO YOU koppelt der Boss heute eine neue Single aus.

    Pflichtlektüre

    Review: Volbeat – SEAL THE DEAL & LET’S BOOGIE

    In der Ruhe liegt die Kraft. Im Falle von Volbeat...

    Review: The Police – EVERYONE STARES: THE POLICE INSIDE OUT

    DVD: Strikt chronologisch und stark subjektiv – Stewart Copelands...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen