Taylor Hawkins And The Coattail Riders – GET THE MONEY

-

Taylor Hawkins And The Coattail Riders – GET THE MONEY

- Advertisment -

Taylor Hawkins Get The Money

Wenn sich ein Verrückter selbst verwirklicht …

… dann kommt dabei etwas Verrücktes, im Falle von Foo-Fighters-Drummer Taylor Hawkins ein vollkommen verrücktes Album raus, und das im besten denkbaren Sinne des Wortes. Vor einigen Jahren hatte Hawkins zuletzt alles rausgelassen, was so an musikalischen Verhaltensauffälligkeiten in ihm schlummerte. Damals, mit seinen Birds Of Satan, war das ähnlich multipersönlich wie jetzt auf GET THE MONEY, doch wirkten die Songs da noch düsterer, gewollt sperriger. Jetzt dreht der singende Drummer, trommelnde Sänger und Yes-, Rush-, Queen- und überhaupt Classic-Rock-Wahnsinnige mit einer heterogenen, ja, schizophrenen VIP-Gästeliste komplett ab. Musical, Rockoper, 70er-Prog, Synthie-Pop, Disco, Country-Rock und Vieles mehr chargiert Hawkins auf hyperaktive Weise auf und innerhalb von zehn Songs ineinander. Dass das überhaupt nicht so anstrengend oder fürchterlich klingt, wie man es sich vorstellen mag, sondern eher zu befremdlichem Genuss gerät, liegt vermutlich am tatsächlichen musikalischen Wert dieses kreativen Drangaktes. Das hatten wohl auch – wenn sie nicht nur aus einer freundschaftlichen Geste heraus dabei waren –Nancy Wilson, Perry Pharell, Duff McKagan, Chrissie Hynde, LeAnn Rimes (!), Roger Taylor (!!), Pat Smear und (natürlich am häufigsten vertreten) Dave Grohl erkannt. Letzterer und dessen „little ego“ lassen sich übrigens in Anwesenheit, so zumindest der Verdacht, gleich im Opener von ihrem Drummer verbal aufs Übelste angreifen – ›You Never Give Me Your Money‹ (Ach was!?, Anm. d. Verf.) der Beatles lässt grüßen. Verrückt!

8/10

Taylor Hawkins And The Coattail Riders
GET THE MONEY
RCA/SONY

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

The Analogues: Mini-Doku über Bandmitglieder bei Youtube

The Analogues sind eine der renommiertesten Beatles-Tribute-Bands der Welt. Auf ihren Touren nehmen sie sich stets ein ganzes Album...

Das letzte Wort: Bootsy Collins im Interview

Er spielte mit James Brown und lernte von Hendrix – Funkmeister Bootsy Collins über LSD, das Übernatürliche und „den...

Dion: Neues Album STOMPING GROUND

Nach seinem letzten Album BLUES WITH FRIENDS von 2020 erscheint nun am 5. November Dions neue Platte STOMPING GROUND. Auch...

Tom Petty: Neue Doku “Somewhere You Feel Free”

Am 11. November erscheint die neue Dokumentation "Somewhere You Feel Free", die den Schaffensprozess von Tom Pettys Album WILDFLOWERS...
- Werbung -

In Memoriam: Jack Bruce (1943 – 2014) – Die Befreiung des Basses

Ruhe in Frieden, Jack Bruce. Der Anlass ist traurig, aber es ist der angemessene Zeitpunkt, wieder einmal GOODBYE CREAM aufzulegen....

Video der Woche: Bill Wyman mit ›(Si Si) Je Suis Un Rock Star‹

Bill Wyman wird heute 85 Jahre alt. Bis 1993 war Wyman Bassist der Rolling Stones, dann entschloss er sich...

Pflichtlektüre

Video-Premiere: Heat zeigen ihren Clip zu ›Day In Day Out‹

Die Berliner Heat stehen für authentischen 70s-Rock. Das beweisen...

Night Ranger – ATBPO

AOR-Helden verlieren den Anschluss Night Ranger hatten so viele großartige...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen