Laura Cox – BURNING BRIGHT

-

Laura Cox – BURNING BRIGHT

Laura Cox Burning Bright

Southern Hard Blues

Wer nur ihre Musik hört und sonst nichts über sie weiß, wird kaum glauben, dass es sich bei Laura Cox um eine junge Gitarren-Lady handelt – so erwachsen und gut abgehangen klingt ihr Classic Rock. Auf ihrem zweiten Album, BURNING BRIGHT, zelebriert die einst über YouTube bekannt gewordene Gitarristin und Sängerin genau das, was auch schon ihr Debüt HARD BLUES SHOT (2017) auszeichnete: eine coole, zeitlose Mischung aus Classic-, Hard- und Bluesrock, verfeinert mit einer Prise Country. Kein Wunder: Zu ihren Haupteinflüssen zählt sie ZZ Top, Lynyrd Skynyrd, Aerosmith, Guns N’ Roses, AC/DC, Sheryl Crow und Joe Bonamassa. Sie selbst bezeichnet ihren Stil als „Southern Hard Blues” – da passt es gut ins Bild, dass ein Song ›Back Luck Blues‹ heißt und ein anderer ›Freaking Out Loud‹. Ersterer fungiert auch als erste Single und lässt sich als Mischung aus AC/DC, Danko Jones und Joan Jett beschreiben. Letzterer legt in puncto Groove sogar noch eine Schippe drauf und zeigt, dass diese Dame wirklich Feuer unterm Hintern hat. Da passt der Plattentitel BURNING BRIGHT wie der Arsch auf den Eimer.

7/10
Elmar Salmutter

Laura Cox
BURNING BRIGHT
EARMUSIC/EDEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Tom Petty & The Heartbreakers: LIVE AT THE FILLMORE (1997)

The Heartbreaker's Beach Club Am 2. Oktober jährte sich Tom Pettys Todestag zum fünften Mal, am 20. desselben Monats wäre...

BlackRain: UNTAMED

Vive La Sleaze Das Gitarrenintro im Eröffnungs- und Titelsong ›Untamed‹ erinnert von Sound und Style kurz an das im Poser-Klassiker...

I’ll Be Damned: CULTURE

Kritisches Brett Eine Generalabrechnung mit Politik, Religion, Gesellschaft und Medien liefern die Dänen von I’ll Be Damned auf ihrem dritten...

Tipp: Elder mit INNATE PASSAGE

Surreale Welt Wie immer auf einer Elder-Platte finden sich auch auf ihrem nunmehr sechsten Longplayer INNATE PASSAGE fünf Tracks. Allesamt...

David Crosby & The Lighthouse Band: LIVE AT THE CAPITOL THEATRE

Spiritueller Jazz-Folk mit geringem Nostalgiefaktor Es ist bei all den Bootlegs und Live-Compilations von dubioser Herkunft ja schwer, den Überblick...

Das letzte Wort: Mark Lanegan

Das Seattle-Urgestein über finstere Zeiten, den Segen der Kreativität und das beschauliche Leben in der irischen Provinz. Mit den Screaming...

Pflichtlektüre

Wilko Johnson – Das Leben geht weiter

Irrer Blick, tolle Geschichte. Es gibt ein paar fantastische...

Aaron Keylock – CUT AGAINST THE GRAIN

Während andere Kinder mit der Play­station daddelten, griff dieser...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen