Review: Stray Cats – 40

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Review: Stray Cats – 40

- Advertisment -

Stray Cats 40Feierlaune! Höchste Zeit, den türkisfarbenen Oldsmobile aus der Garage zu holen und sich ein Viertelpfund Frisiercreme auf die Birne zu klatschen.

Anno 1979 gegründet und vor 26 Jahren letztmals mit einem gemeinsamen Album in Erscheinung getreten, klingen die Stray Cats auf 40 exakt so, wie man es erhofft hatte: Rockabilly ist selbstverständlich die Basis, aber ›That’s Messed Up‹ setzt auf ein feines Blues-Lick, ›I Attract Trouble‹ zitiert augenzwinkernd ›Pipeline‹, den größten Hit der Surfband The Chantays – und wenn Brian Setzer den rein instrumental inszenierten ›Desperado‹ durch die Prärie reiten lässt, lauert der gute alte ›Apache‹ der Shadows bereits im Hin­terhalt. Ein Stück, bei dem Quentin Tarantino große Ohren kriegen sollte, denn früher oder später wird er es brauchen. Und was sagen uns die zwölf Stücke, die Setzer, Schlagzeuger Slim Jim Phantom und Bassist Lee Rocker gemeinsam in Nashville aufgenommen haben? Dass die kompakt rockende Triobesetzung für diese Art Musik absolut großartig ist, dass Setzer noch immer bemerkenswerte Songs schreiben kann und sein Gitarrenspiel so teuflisch gut ist wie das von Scotty Moore, Hank Marvin und Link Wray zusammen. Gibt es an diesem Comeback-Album irgendetwas auszusetzen? Da sagen wir mal ganz spontan nein und wundern uns selbst darüber, dass die drei Herren trotz über einem Vierteljahrhundert Pause alles richtig ge­­macht haben.

9 von 10 Punkten

Stray Cats
40
MASCOT/ROUGH TRADE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Cinderella: Abgeschlossene Achterbahnfahrt

Schicksalsschläge mussten Cinderella während ihrer Karriere einige wegstecken. Am Ende war es wahrscheinlich einer zu viel... Mein erster Gedanke war:...

Eddie Van Halen: Das Interview von 1978

Anlässlich der Veröffentlichung ihres ersten Albums sprach Steven Rosen mit dem jungen Gitarristen von Van Halen über seine Einflüsse,...

The Hellacopters: Covern ›Sympathy For The Devil‹ mit Papa Emeritus IV

Erst vor kurzem gab es im schwedischen Fernsehen eine interessante musikalische Allianz zu bezeugen. Für die Sendung "På Spåret"...

Das letzte Wort: Beth Hart

Die kalifornische Megastimme über Selbstzweifel, Vergebung, den perfekten Produzenten und die heilende Wirkung von Dankbarkeit. Wer auch nur einen...
- Werbung -

Rückblende: Stone Temple Pilots mit ›Interstate Love Song‹

Am Anfang stand eine Bossanova-Nummer. Ergänzt um ein Country-Riff und einen Text über Lügen und Täuschungen, wurde daraus eine...

Video der Woche: Cheap Trick mit ›She’s Tight‹

Robin Zander wird heute 68 Jahre alt. Zum Geburtstag des Frontmanns blicken wir zurück auf das Jahr 1982, als...

Pflichtlektüre

Black Rebel Motorcycle Club – LIVE IN PARIS

Willkommen im Club! Wie die Biker-Gang in dem Marlon-Brando-Klassiker, nach...

Geddy Lee: Rush-Legende stellt in Hamburg „Book Of Bass“ vor

Geddy Lee hat ein neues Buch samt Interviews mit...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen