Morrissey – CALIFORNIA SON

-

Morrissey – CALIFORNIA SON

- Advertisment -

Resozialisierung dank Coverplatte.

Man darf sich Morrissey als einsamen Mann vorstellen, der nach unverzeihlichen Interview-Eska­paden und einem Ruck in die populistische Ecke in der Szene isoliert scheint. Vom Indie-Held der 80er über eine Eminenz in den 00er-Jahren bis zum Außenseiter in der Jetztzeit: keine schöne Entwicklung. Auch künstlerisch strauchelte er: Die Autobiografie war überfrachtet, der Roman ein Witz ohne Pointe, die jüngsten Alben bombastischer Rock ohne Seele. Der Mann manövrierte sich in die Sackgasse. Dort will er nun wieder raus. Die Idee: ein Coveralbum mit diversen Kooperationspartnern. Vorteil eins, er muss keine neuen Songs schreiben. Vorteil zwei, er kann seinen exquisiten Musikgeschmack beweisen. Vorteil drei: Die Gäste holen ihn zurück in die Szene. Zwölf Stücke hat Morrissey für CALIFORNIA SON ausgesucht, Lieder von Tim Hardin und Phil Ochs, Roy Orbison und Bob Dylan, Joni Mitchell und Buffy St. Marie. Die Auswahl verzichtet auf die bekannten Songs, das gibt ihm mehr Freiheiten, die Stücke in seine eigene Richtung zu drehen. Dylans ›Only Pawn In Their Game‹ von THE TIMES THEY ARE A-CHANGING’ erhält ein Cajun-Arrangement, beim launigen ›Wedding Bell Blues‹ (im Original von Fifth Dimension) ist Billie Joe Armstrong von Green Day dabei, auch Ed Droste und Petra Haden haben Gastauftritte. Eine hübsche und versöhnliche Platte. Mehr konnte man nicht erwarten.

7/10

Morrissey
CALIFORNIA SON
BMG RIGHTS/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gamechangers: Alben, die veränderten, wie wir Gitarre spielen Teil 4/7

Black SabbathPARANOID (1970) Man kann nicht wirklich über Tony Iommis Einfluss auf die Metal-Gitarre reden, ohne seine fehlenden Fingerkuppen zu...

Neil Young: Will kompletten Katalog von Spotify löschen

Neil Young möchte umgehend seinen gesamten Musikkatalog von der Plattform Spotify löschen. In einem offenen Brief an sein Management...

Meat Loaf: Leibwache der Königin zollt dem Künstler Tribut

Zu Ehren von Meat Loaf spielte die Leibwache der Königin eine Bläser-Version des Überhits ›I Would Do Anything For...

Eric Clapton: Neue “Theorie” zur Impfung

In letzter Zeit hat Eric Clapton immer wieder mit seiner Meinung zur Pandemie und zum Impfen polarisiert. Jetzt hat...
- Werbung -

Cheap Trick: … und nun zu unserem nächsten Trick

Die Optimisten aus Illinois „hatten nichts von alledem geplant“, doch weit im fünften Jahrzehnt ihrer Existenz erleben Cheap Trick...

Video der Woche: Meat Loaf mit ›Paradise By The Dashboard Light‹

1977 schufen Meat Loaf und Jim Steinmann mit Bat Out Of Hell ein Jahrhundertalbum, das an Bombast nur schwer...

Pflichtlektüre

Thunder: Livestream und Q&A

Neben Livesongs des neuen Albums ALL THE RIGHT NOISES...

Iggy Pop: Schijndel/NiederLande, PAASPOP 2018 (01.04.2018)

Happy motherfuckin' Easter! Es ist ein offenes Ge­­heimnis: Iggy Pop...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen