Simple Minds – ACOUSTIC

-

Simple Minds – ACOUSTIC

simple-mindsAkustisch ja, Unplugged nein.

Die Schotten waren sich von Beginn an einig, mit diesem Projekt nicht in die Besinnlichkeitsfalle zu tappen. Das ist schon mal ein guter Vorsatz, denn Kuschelrock im Simple-Minds-Style mit Weihrauchgeruch in der Nase und ›Belfast Child‹ im Ohr, das wäre sehr vorhersehbar und langweilig gewesen. Stattdessen entwickelten die beiden Band­chefs, Sänger Jim Kerr und Gitarrist Charlie Burchill, eine Art Kneipenversion ihrer Band. Der pathetische Rock der Simple Minds klingt auf ACOUSTIC nicht nach Stadion, sondern nach dem Pub um die Ecke. Das funktioniert größtenteils gut, weil die Arrangements klug sind und die Songauswahl stimmt: Natürlich gibt es die großen Hits, ›Don’t You (Forget About Me)‹ oder ›Alive & Kicking‹ mussten auf die Liste, das Ding soll sich schließlich anständig verkaufen. Entschieden haben sich die Schotten aber auch für einige ältere Perlen: Das auch ohne elektrische Gitarren pulsierende ›The American‹ aus dem Jahr 1981, dazu gleich vier Songs von NEW GOLD DREAM (81-82-83-84), dem zuletzt neu aufgelegten besten Album ihrer Karriere. Bei ›Promised You A Mircale‹ singt die schottische Kollegin KT Tunstall mit, der Track gewinnt dadurch an Wucht. Wirklich besinnlich wird es nur zum Ende der CD-Version (das Doppel-Vinyl bietet noch drei Bonus-Tracks): Mit ›Long Black Train‹ covern die Simple Minds ein Stück des Songwriters und Crooners Richard Haw­ley aus Sheffield. Eine absolut gelungene Interpretation, zumal Jim Kerrs Stimme im Alter durchaus das Zeug für dunkle Balladen besitzt.

6/10

Simple Minds
ACOUSTIC
CAROLINE/UNIVERSAL

Vorheriger ArtikelAsteroid – ASTEROID III
Nächster ArtikelOutlaws – LEGACY LIVE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Crosby, Stills, Nash & Young mit ›Almost Cut My Hair‹

David Crosby wird heute 81 Jahre alt. Zur Feier des Tages blicken wir deshalb auf das Jahr 1974 zurück...

Meine erste Liebe: Kevin Cronin über CROSBY, STILLS & NASH

Der Frontmann von REO Speedwagon über das Debüt der Folkrock-Supergroup. Ich war ein Riesenfan von Buffalo Springfield, The Byrds und...

Flashback: Moscow Music Peace Festival

Am 12. und 13. August 1989 fand das "Moscow Music Peace Festival" statt, eines der legendärsten Rock-Events aller Zeiten. Zurück...

Classless Act: Guter Deal mit dem Karma

Man muss hart arbeiten, sich fragen trauen und einfach machen, dann klappt das mit dem Karma. Zumindest bei den...

Les Paul: Der Man Zero des Rock

Visionär, Erfinder, Gitarrenzauberer und die Inspiration für Generationen von Musikern: Les Paul erfand nicht nur die elektrische Gitarre, er...

Dire Straits: Im goldenen Käfig – Mark Knopfler im großen Interview

Man darf sich Mark Knopfler heute als zufriedenen, ja glücklichen Mann vorstellen. Er fährt gern mit dem Motorrad durch...

Pflichtlektüre

Queen: Das letzte Lebwohl

Selbst als ihm die Zeit davonlief, war Freddie Mercury...

Nathaniel Rateliff: Hört hier das neue Album in voller Länge

Hört hier bereits jetzt das sensationelle neue Album von...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen