Review: Rudi Protrudi – The Fuzztone: Raisin‘ A Ruckus

-

Review: Rudi Protrudi – The Fuzztone: Raisin‘ A Ruckus

- Advertisment -

fuzztoneUnendliche Einblicke in ein Kleinkunstleben.

Ihr erstes Album LYSERGIC EMANATIONS schob Mitte der 80er Jahre die Vintage-Welle in der Sixties-Szene mit an. Die Fuzztones präsentierten einen wilden Retromix aus Garagenrock und Psychedelic, sie gaben Bands wie The Sonic oder den 13th Floor Elevators einen ganz neuen Resonanzrahmen. Kopf dieser Band ist Rudi Protrudi. Seit ein paar Jahren lebt der 63-Jährige in Berlin, jetzt ist er für 200 Seiten noch mal in sein vergangenes Leben eingetaucht. Aus alten Kisten hat er Fotos von und mit Blondie, den Dead Boys und den Cramps gezaubert, die Geschichten dazu stammen von Szenechronisten wie Crypt-Records-Macher Tim Warren oder alten musikalischen Weggefährten. Backstage-Fotos von Tourneen mit Leonard Cohen oder The Damned sind hier ebenso anzutreffen wie Nähkästchen-Anekdoten seiner frühen Powerbop-Combo Tina Pop. Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards äußerte sich einmal sehr wohlwollend über die Band, 1979 tourte sie im Vorprogramm der Misfits. Mit der sorgfältigen Pflicht eines Chronisten hat Protrudi ein buntes Panoptikum über sein Leben zusammengetragen, das manchmal allerdings ein bisschen zu eitel und selbstgefällig geraten ist, denn man darf ja nicht vergessen: Die Fuzztones waren nicht die White Stripes ihrer Zeit, sondern eine relativ unbekannte Band unter vielen.

The Fuzztone: Raisin‘ A Ruckus
VON RUDI PROTRUDI
Fanpro

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Werkschau: Wishbone Ash

In punkto Experimentierfreudigkeit konnte kaum eine Band Wishbone Ash das Wasser reichen – besonders was die Gitarrenarbeit angeht. Musik-Gourmets und...

Video der Woche: The Runaways mit ›School Days‹

Lita Ford feiert heute ihren 63. Geburtstag. Während sie sich in den 80ern einen eigenen Namen in der Welt...

Rückblende: Jimi Hendrix mit ›Dolly Dagger‹

Wie der berühmteste Uhrturm in London und Jimis Hauptgroupie seinen letzten großen Song inspirierten. Frühmorgens an einem Tag im August...

Chris Jagger: ›Anyone Seen My Heart?‹ mit Mick Jagger

Am 10. September erschien Chris Jaggers Album MIXING UP THE MEDICINE. Jetzt koppelt der Künstler daraus eine neue Single...
- Werbung -

Guns N’ Roses: USE YOUR ILLUSION

Den Nachfolger zum Debüt abzuliefern, ist nie einfach. Vor allem nicht, wenn es sich um eines der großartigsten Debüts...

SIXX:A.M.: Neues Video zu ›Pray For Me‹

Das Nebenprojekt von Mötley-Crüe-Bassist Nikki Sixx veröffentlicht ein neues Lyric-Video als Vorgeschmack auf das kommende Album. Während die Stadiontour von...

Pflichtlektüre

Steve Miller – DETROIT ROCK CITY

Alles über den Rock’n’Roll aus Amerikas lautester Stadt. Der Untertitel...

Melissa Etheridge: ONE WAY OUT

Blick zurück nach vorn Lockdown. Langeweile. Lust auf Musik. Ganz...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen