Pink Floyd – A COLLECTION OF GREAT DANCE SONGS/DELICATE SOUND OF THUNDER

-

Pink Floyd – A COLLECTION OF GREAT DANCE SONGS/DELICATE SOUND OF THUNDER

- Advertisment -

Jetzt im Gewinnspiel zwei mal Vinyl von Pink Floyd sichern.

Zwei Floyd’sche Vinylraritäten in 180-Gramm-Varianten.

Im Gegensatz zu zahllosen Kol­legen der experimentellen Ära zwischen Underground und Pro­gressive Rock in den späten 60er Jahren, rangen sich Pink Floyd nie dazu durch einen Konzertmitschnitt zu veröffentlichen. Erst im November 1988 erschien das zwischen dem 19. und 23. August gleichen Jahres im Nassau Coliseum von Long Island, New York, auf der „Momentary Lapse Tour“ 1987/88 audiovisuell aufgezeichnete DELICATE SOUND OF THUNDER. In erster Linie ein Pro­motion-Vehikel für das seinerzeit aktuelle Album A MOMENTARY LAPSE OF REASON, fehlen bei den 15 Tracks auch nicht Klassiker wie ›One Of These Days‹, ›Time‹, ›Money‹, ›Wish You Were Here‹ und ›Shine On You Crazy Diamond‹. Technisch optimiert und ins originale Klappcover verpackt, lässt die Doppel-LP, die in die Geschichte der Menschheit als das erste im All gespielte Album Einzug hielt, die Herzen der von Sammelleidenschaft geleiteten Komplet­tisten ebenso höher schlagen wie die eigentlich recht krude geratene 1981er-Kompilation A COLLECTION OF GREAT DANCE SONGS.

Tanz­songs bringt man mit Pink Floyd ja nicht auf Anhieb in Verbindung. Jedoch darf konstatiert werden, dass in damals angesagten Rockclubs durchaus zu Floyd’schen Klängen getanzt wur­de: Feine Beispiele liefern der LP-Auftakt ›One Of These Days‹, ein Proto-Techno-Reißer im fulminanten Uptempo, ›Another Brick in The Wall (Part 2)‹, bei dem sich das Intro vom Singlemix mit der Albumversion vereint, sowie das ohnehin funky geratene, in einer raren Neuaufnahme von David Gilmour und Produzent James Guth­rie erstellte ›Money‹. Aber auch rhythmisch auf den ersten Blick eher ungeeignet erscheinende Nummern wie das zeitlupenhafte ›Shine On You Crazy Diamond‹, editiert mit den Parts 1, 2, 4 und 7, ›Wish You Were Here‹ sowie ›Sheep‹ erwiesen sich seinerzeit als Tanzflächenfüller.

A COLLECTION OF GREAT DANCE SONGS: 8/10

DELICATE SOUND OF THUNDER: 8/10

Pink Floyd
A COLLECTION OF GREAT DANCE SONGS/DELICATE SOUND OF THUNDER
PINK FLOYD RECORDS/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gamechangers: Alben, die veränderten, wie wir Gitarre spielen Teil 4/7

Black SabbathPARANOID (1970) Man kann nicht wirklich über Tony Iommis Einfluss auf die Metal-Gitarre reden, ohne seine fehlenden Fingerkuppen zu...

Neil Young: Will kompletten Katalog von Spotify löschen

Neil Young möchte umgehend seinen gesamten Musikkatalog von der Plattform Spotify löschen. In einem offenen Brief an sein Management...

Meat Loaf: Leibwache der Königin zollt dem Künstler Tribut

Zu Ehren von Meat Loaf spielte die Leibwache der Königin eine Bläser-Version des Überhits ›I Would Do Anything For...

Eric Clapton: Neue “Theorie” zur Impfung

In letzter Zeit hat Eric Clapton immer wieder mit seiner Meinung zur Pandemie und zum Impfen polarisiert. Jetzt hat...
- Werbung -

Cheap Trick: … und nun zu unserem nächsten Trick

Die Optimisten aus Illinois „hatten nichts von alledem geplant“, doch weit im fünften Jahrzehnt ihrer Existenz erleben Cheap Trick...

Video der Woche: Meat Loaf mit ›Paradise By The Dashboard Light‹

1977 schufen Meat Loaf und Jim Steinmann mit Bat Out Of Hell ein Jahrhundertalbum, das an Bombast nur schwer...

Pflichtlektüre

Ghost: Blutiges Disco-Video zu ›Dance Macabre‹

Und wieder mal haben Ghost ein ziemlich tanzlastiges Video...

Def Leppard – HYSTERIA

Die Hardrock-Version von THRILLER. Es ist ihr Schicksals-Album, denn...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen