AC/DC: So trauert die Musikwelt um Malcolm Young

-

AC/DC: So trauert die Musikwelt um Malcolm Young

- Advertisment -

Malcolm Young von AC/DC ist tot. Und die Musikwelt zollt einem der wichtigsten Gitarristen aller Zeiten Tribut.

Die Nachricht vom Tod Malcolm Youngs, dem Gründervater und Anführer einer der größten Rockbands aller Zeiten, erschütterte die Musikwelt in ihren Grundfesten.

Bereits 2014 hatte Malcolm Young AC/DC aufgrund seiner schwerwiegenden Demenzerkrankung verlassen müssen.

Das zurückhaltende Mastermind ist nicht nur für die größten Hits von AC/DC verantwortlich, sondern wird auch von vielen als einer der größten Rhythmusgitarristen im Rock’n’Roll betrachtet.
Angesichts seines Ablebens zollten Musiker weltweit ihrem großen Vorbild und Freund Tribut.

Auf Social Media-Seiten wie Twitter erwiesen sie Malcolm Young die letzte Ehre. Billy Joel, die Foo Fighters und Guns N’Roses spielten während ihrer Konzerte AC/DC-Nummern in Gedenken an das Gretsch-Genie.

Die Foo Fighters spielen >Let There Be Rock<:

Billy Joel performt >Highway To Hell<:

Guns N’Roses geben >Whole Lotta Rosie< zum Besten:

Hier die Reaktionen auf Malcolm Youngs Tod lesen:

Paul Stanley von Kiss bezeichnet Young als „treibenden Motor von AC/DC“ und manchmal „unbesungene Ikone“:
Paul Stanley auf Twitter über den Tod von Malcolm Young.

Ozzy Osbourne trauert um seinen Kollegen:

„Ich hatte einige der schönsten Momente meines Lebens mit ihm während unserer gemeinsamen Tour 1984“, erinnert sich Eddie Van Halen:
Eddie Van Halen über Malcolm Young auf Twitter

Airbourne bezeichnen ihr Vorbild als „DEN Größten“ überhaupt:
Airbourne über den Tod von Malcolm Young.

„Ich muss gehen. Ich drehe durch, weil Malcolm weg ist. Ich hasse das…“, klagt Dave Mustaine von Megadeth:
Dave Mustaine über den Tod von Malcolm Young.

Slash ruft zu einer Gedenkminute zu Ehren von Malcolm Young auf:
Slash über den Tod von Malcolm Young.

Joe Eliott von Def Leppard twitterte über Young: „Er war ein unglaublicher Gitarrist und der zusammenhaltende Kleber für die Band auf und hinter der Bühne. RIP Malcolm, sag Bon Hallo.“
Def Leppard über den Tod von Malcolm Young.

Rest In Peace, Malcolm Young.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Status Quo: Tour für 2022 geplant

Nachdem die Briten zuletzt ihre Backbone-Tour für 2020 absagen mussten, gibt es jetzt neue Termine. Im Frühling und Spätsommer 2022...

Van Morrison: Livestream zum neuen Album

Das neue Doppelalbum LATEST RECORD PROJECT: VOLUME 1 wird mit einem entsprechenden Livestream gefeiert. Nachdem Release-Parties im Moment schwierig sind,...

Humble Pie: Der Strudel des Erfolgs

Im Jahr 1971, also vor 50 Jahren, sind Humble Pie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Die Briten, einst als...

Thunder im Interview: „Es ist doch nur Rock’n’Roll…“

Sie wissen natürlich, dass es momentan andere Prioritäten gibt, aber man kann Thunder ihren Frust darüber, nicht mit ihrem...
- Werbung -

Thundermother: Größtes, kleinstes Konzert in Berlin

Nachdem im Berliner Olympiastadion schon Rekorde für das größte Publikum aufgestellt wurden, gibt es jetzt einmal das Gegenteil: das...

Reach: Über THE PROMISE OF A LIFE im Video-Interview

In den letzten Jahren waren Reach eine dieser schwedischen Rockbands, wie man sie inzwischen gut kennt. Lange Haare, sleazig...

Pflichtlektüre

Review: Khemmis – DESOLATION

Doom deluxe. Doom Metal ist zäh, langweilig und altmodisch? Nö,...

Video der Woche: AC/DC – ›Bad Boy Boogie‹

Zum Geburtstag von Bon Scott seht ihr in unserem...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen