Mehr

    Review: Night Demon – DARKNESS REMAINS – EXPANDED EDITION

    -

    Review: Night Demon – DARKNESS REMAINS – EXPANDED EDITION

    - Advertisment -

    Night Demon Darkness Remains

    Stilhüter der New Wave Of British Heavy Metal.

    Night Demon sind die unverfälschte Essenz des Heavy Metals. Tief im Sound der NWOBHM verortet, hat die Band aus dem kalifornischen Ventura mit DARKNESS REMAINS im April 2017 ein kraftvolles, herzerwärmendes Album veröffentlicht. Fans und Kritiker feierten den zweiten Longplayer des Trios gebührend ab. Die Club- und Festivalauftritte im Sommer heizten die positive Stimmung noch zusätzlich an. Die überwältigende Resonanz verleitete die Band nur einige Monate später zu einem Nachschlag. DARKNESS REMAINS – EXPANDED EDITION beinhaltet die Original-Aufnahmen, alle Songs in einem anderen Mix, vier Bonus­tracks (u.a. ein Queen- und ein Black-Sabbath-Cover), Audio-Kommentare sowie ein komplett neues Booklet. Über die Sinnhaftigkeit dieser Veröffentlichung lässt sich sicherlich streiten. Fest steht allerdings: DARKNESS REMAINS ist genau die Sorte Album, die Traditionalisten daran erinnert, warum sie Bands wie Iron Maiden, Saxon oder Angel Witch geil finden. Und warum sich der Heavy Metal mit dem Ende der 70er- und dem Beginn der 80er-Jahre von England aus seine Bahn brach. Night Demon sind ungestüm, aber immer eingängig. Songtitel wie ›Wel­come To The Night‹, ›Hallowed Ground‹ oder ›Black Wi­­dow‹ feiern das Klischee, ohne zu triefen. ›Maiden Hell‹ ist ein Tribut an die Pionierarbeit der Eisernen Jungfrauen und betont die stilistische Homogenität der Scheibe. Die Pro­duktion ist transparent und auf ihre Weise erfreulich „analog“. Kurzum: DARKNESS REMAINS bietet Superstoff ohne Füllmaterial. Wer die Combo noch nicht live gesehen hat, kann dies zu Jahresbeginn nachholen. Dann touren Night Demon nämlich mit Accept durch die deutschen Konzerthallen.

    8/10

    Night Demon
    DARKNESS REMAINS – EXPANDED EDITION
    STEAMHAMMER/SPV

    Text: Matthias Bossaller

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Bruce Springsteen: Seine 15 besten Songs der 80er

    Bereits in den 70ern hatte sich Bruce Springsteen mit Großtaten wie ›Born To Run‹ und ›Badlands‹ in die Rockgeschichte...

    Steel Panther: Songs auf Fan-Bestellung

    Für einen "kleinen" Unkostenbeitrag schneidern Steel Panther ihren Fans ihre Songs auf den Leib.

    Flashback: Ozzy Osbourne mit NO MORE TEARS

    Ozzys zweites Al­­bum mit Zakk Wylde an der Gitarre war glatter und straffer als der drei Jahre...

    The 4 Donalds feat. The Boatsmen: Cover von ›American Idiot‹

    Kurz vor der Wahl in den USA transportieren The Four Donalds eine eindeutige Botschaft: Don't vote...
    - Werbung -

    Whitesnake: Sexy oder sexistisch? – LOVEHUNTER

    Bis heute werden David Coverdale & Co. als Band der 80er bezeichnet, doch ihre Sporen verdienten sie...

    She Rocks : Joan Jett

    Joan Jett: Denn sie weiß, was sie tut! Wie ein Teenager von den Runaways zu einer erwachsenen Visionärin für...

    Pflichtlektüre

    The Temperance Movement: Erster neuer Song veröffentlicht

    The Temperance Movement veröffentlichen das erste Lied aus ihrem...

    Iggy Pop: Neues Album kommt im September

    In weniger als zwei Monaten gibt es eine neue...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen