Black Rebel Motorcycle Club – WRONG CREATURES

-

Black Rebel Motorcycle Club – WRONG CREATURES

- Advertisment -

Black Rebel Motorcycle Club Wrong Creatures

Klasse Songs, große Vielfalt.

Robert Levon Been trägt sie immer noch, seine schwarze Lederjacke. Sie ist Schutzschild und Waffe zugleich – und ein Sinnbild für den dreckigen Rock’n’Roll seiner Band, die den Rebellen nicht nur im Namen, sondern wirklich im Herzen trägt. Daran hat sich in den 19 Jahren seit Gründung nichts geändert, wie auch der Sound des Trios längst zu einem Trademark geworden ist. Knapp fünf Jahre nach dem letzten Werk SPECTER AT THE FEAST unterstreichen Black Rebel Mo­­torcycle Club erneut ihre Klasse als Songwriter. WRONG CREATURES wirkt, als hätten sich die inneren Dämonen von Hayes, Been und Shapiro wieder auf eine gemeinsame Sprache verständigt und einen Weg gefunden, miteinander klarzukommen. Denn dass es bei BRMC immer schon um weit mehr als um Rock’n’Roll-Klischees ging, ist an jedem Album der Kalifornier abzulesen. Songs mit Tiefgang als Therapie: Auf WRONG CREATURES geht diese Rechnung auf. Wo der Vorgänger einem heftig zwischen den Extremen ausschlagenden Seismographen glich, auf Adrenalin-triggernde Art und Weise zerrissen wirkte, meint man auf Album Nummer 8 eine zaghaft blühende Ausgeglichenheit zu spüren. Klassische BRMC-Garagen-Punk-Nummern gibt es zwar immer noch (etwa ›Little Thing Gone Wild‹), doch sind es die Mid- und Downtempo-Tracks, die mit ihren Nuancen, ihrem Detailreichtum und ihrer atmosphärischen Dichte einen lang anhaltenden Eindruck hinterlassen. Von der tiefschwarzen, angebluesten Moritat ›Haunt‹ über das staubtrocken hallende, wie aus einem Jim-Jarmusch-Film gefallene ›Question Of Faith‹, das psychedelische, fernöstlich anmutende ›Calling Them All Away‹ bis hin zum experimentierfreudigen ›Circus Bazooko‹, bei dem man einen als Jahrmarktsgaukler getarnten Tom Waits als Pate vermuten könnte: WRONG CREATURES vereint in ausladenden Songs eine Vielzahl an Stimmungen und Stilen, die doch allesamt ein deutlich spürbares Grund­gefühl der Zuversicht ausstrahlen. Der schwarzlederne Schutz­schild, er hat die bösen Geister noch einmal abgehalten.

9/10

Black Rebel Motorcycle Club
WRONG CREATURES
ABSTRACT DRAGON/PIAS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gamechangers: Alben, die veränderten, wie wir Gitarre spielen Teil 4/7

Black SabbathPARANOID (1970) Man kann nicht wirklich über Tony Iommis Einfluss auf die Metal-Gitarre reden, ohne seine fehlenden Fingerkuppen zu...

Neil Young: Will kompletten Katalog von Spotify löschen

Neil Young möchte umgehend seinen gesamten Musikkatalog von der Plattform Spotify löschen. In einem offenen Brief an sein Management...

Meat Loaf: Leibwache der Königin zollt dem Künstler Tribut

Zu Ehren von Meat Loaf spielte die Leibwache der Königin eine Bläser-Version des Überhits ›I Would Do Anything For...

Eric Clapton: Neue “Theorie” zur Impfung

In letzter Zeit hat Eric Clapton immer wieder mit seiner Meinung zur Pandemie und zum Impfen polarisiert. Jetzt hat...
- Werbung -

Cheap Trick: … und nun zu unserem nächsten Trick

Die Optimisten aus Illinois „hatten nichts von alledem geplant“, doch weit im fünften Jahrzehnt ihrer Existenz erleben Cheap Trick...

Video der Woche: Meat Loaf mit ›Paradise By The Dashboard Light‹

1977 schufen Meat Loaf und Jim Steinmann mit Bat Out Of Hell ein Jahrhundertalbum, das an Bombast nur schwer...

Pflichtlektüre

Larkin Poe: Neues Live-Album PAINT THE ROSES

Letzten Dezember spielten die Lovell-Schwestern, auch bekannt als Larkin...

Freddie Mercury: Wie er wirklich war…

Hannes Rossacher, Filmemacher, Videoregisseur und Produzent aus Wien. Von...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen