Mavis Staples – IF ALL I WAS WAS BLACK

-

Mavis Staples – IF ALL I WAS WAS BLACK

Mavis Staples If All I Was Was Black

Brückenbauen mit Jeff Tweedy.

Menschen sterben, weil sie anders aussehen, Kugeln zerreißen alles, was ihnen im Weg steht, Eltern verlieren ihre Kinder: Mavis Staples taucht ganz tief ein in die Ängste einer verunsicherten Nation, erzählt von den Kämpfen, die Schwarze und Minderheiten generell im Amerika von heute Tag für Tag zu bestehen haben. Sie tut das in nicht selten harten, immer reflektierten Songs zwischen Soul, Funk und Blues. Entstanden sind die Stücke zusammen mit Songschreiber, Produzent und Wilco-Sänger Jeff Tweedy, der auf einem der Stücke, ›Ain’t No Doubt About It‹, im Duett mit Staples zu hören ist.

IF ALL I WAS WAS BLACK ist ein politisches, gesellschaftlich engagiertes Album, es atmet den Geist der „Black Lives Matter“-Bewegung und fängt das Gefühl ein, in einer gespaltenen Nation zu
leben, in der die verschiedenen Ethnien und gesellschaftlichen Klassen den Kontakt zueinander mehr und mehr verlieren zu scheinen: „Lonely in the land of the free.“ Staples ist durchaus in der Lage, scharf auf rassistische Anfeindungen zu reagieren – „I have a mind to bury them whole, when they go low“, singt sie, oder: „There’s evil in the world and there’s evil in me“ –, die einzig mögliche, die große Antwort gibt sie aber im hüpfenden Titelstück: „It’s time for more love.“ Liebe und Inklusion statt Ausgrenzung und Angst. „Gonna build a bridge all over the ocean so you can walk right over to me“, heißt es an anderer Stelle. Es sollten einfach mehr Leute Mavis Staples hören.

8/10

Mavis Staples
IF ALL I WAS WAS BLACK
ANTI/INDIGO

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Metallica: Neues Album 72 SEASONS angekündigt

Am 14. April veröffentlichen Metallica ihr neues Studioalbum 72 SEASONS. Die erste Single mit dem Titel ›Lux Æterna‹ haben...

Crossbone Skully: Neues Projekt mit neuer Single ›Evil World Machine‹

2023 erscheint das Debüt EVIL WORLD MACHINE von Crossbone Skully, einem Projekt, hinter dem Tommy Henriksen als Mastermind, Leadsänger...

Skurrile Cover: PROPAGANDA von Sparks (1974)

Ron und Russell Mael stellten ihren Sinn für erfreulich abseitigen Humor häufiger unter Beweis, das von Monty Coles geschossene...

Jeff Cotton: „Als junger Musiker erlebte ich mein eigenes Vietnam“

Ein halbes Jahrhundert nach einem Meilenstein zeigt sich Jeff Cotton erstmals seit Langem wieder als weltweit agierender Musiker. Sein...

Video der Woche: Jimi Hendrix ›Hey Joe‹ (Live at Monterey Pop)

Heute wäre Jimi Hendrix stolze 80 Jahre alt geworden. Wir gratulieren dem Gitarrenvirtuosen mit unserem Video der Woche. Leider war...

Rock-Mythen: Tina Turner – Das zweite Leben der Anna Mae

Es ging nicht mehr: Nach Jahren der ehelichen Gewalt lief Tina Turner ihrem Mann Ike im Sommer 1976 davon...

Pflichtlektüre

Bruce Springsteen – LETTER TO YOU

Ein Album über die transzendierende Macht des Rock’n’Roll mit...

Werkschau: Mick Ron­­son

Der bescheidene Mann aus der Grafschaft Yorkshire machte David...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen